«Reclaim the Streets ist eigentlich keine gewaltbereite Bewegung»

  • Samstag, 13. Dezember 2014, 18:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Samstag, 13. Dezember 2014, 18:00 Uhr, Radio SRF 1 und Radio SRF 4 News
  • Wiederholung:
    • Samstag, 13. Dezember 2014, 19:00 Uhr, Radio SRF 2 Kultur, Radio SRF Musikwelle und Radio SRF 4 News

Beiträge

  • Rund zweihunder Personen haben am Protestzug in Zürich teilgenommen.

    «Reclaim the Streets ist eigentlich keine gewaltbereite Bewegung»

    Mit blinder Zerstörungswut marschierten Freitagnacht mehrere hundert Personen durch Zürich. Dabei wurden Polizisten verletzt, Autos und Container angezündet, Schaufenster eingeschlagen. Unbekannte hatten zum «Reclaim the Streets»-Protest (Rückeroberung der Stassen) aufgerufen.

    Gespräch mit Stadtgeographin Sara Landolt von der Universität Zürich.

    Andrea Jaggi und Simone Fatzer

  • Aktivisten demonstrieren in Lima gegen die grossen Klimasünder.

    Die Klima-Konferenz geht in die Verlängerung

    Perus Umweltminister wollte am Freitag eigentlich alle Unterhändler zu einem «Pisco Sour» einladen und mit ihnen auf einen erfolgreichen Abschluss der Klimakonferenz anstossen. Es kam anders: Wie immer in den letzten Jahren ist eine Verlängerung nötig. Die Staaten sind sich uneinig.

    Martin Durrer

  • Mehrarbeit für den deutschen Zoll, weil viele Schweizer im Ausland einkaufen.

    Deutsche Zöllner ärgern sich über Schweizer Einkaufstouristen

    Schweizer Einkaufstouristen geben gegen fünf Milliarden Franken im Ausland aus. Der schwache Euro hat die grenznahen Supermärkte noch attraktiver gemacht. Und wer die Mehrwertsteuer zurückfordert, wird mit einem zusätzlichen Rabatt belohnt.

    Dazu muss bei der Ausreise am Zoll ein Ausfuhrzettel abgestempelt werden. Der deutsche Zoll hat deswegen zusätzlich Personal einstellen müssen.

    Hansruedi Schär

  • Serbische Anwälte demonstrieren vor einem Regierungsgebäude (27.11.2014).

    Serbische Anwälte legen Justiz lahm

    Seit beinahe drei Monaten streiken die Rechtsanwälte im ganzen Lande. Weil Anwälte nicht mehr vor Gericht erscheinen, werden Prozesse unterbrochen und Untersuchungshäftlinge entlassen. Die Anwälte protestieren gegen die korrupte Justiz und gegen neue Abgaben.

    Die Regierung jedoch will nicht nachgeben.

    Walter Müller

Moderation: Simone Fatzer, Redaktion: Tobias Gasser