Regierungswechsel in Griechenland wahrscheinlich

  • Sonntag, 4. Oktober 2009, 18:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Sonntag, 4. Oktober 2009, 18:00 Uhr, DRS 1 und DRS 4 News
  • Wiederholung:
    • Sonntag, 4. Oktober 2009, 19:00 Uhr, DRS 2, DRS Musikwelle und DRS 4 News

Kostas Karamanlis, der konservative Ministerpräsident Griechenlands, zog die Parlamentswahlen um ein Jahr vor. Nun sieht es so aus, also ob die oppositionelle Panhellenischen Sozialistische Bewegung unter Jiorgos Papandreou die Macht in Athen übernehmen wird.

Weitere Themen

US-Präsident Barack Obama muss mit dem IOC-Entscheid gegen olympische Spiele in Chicago eine Schlappe hinnehmen.

Am Jahrestreffen von Weltbank und IWF verteidigen die Finanz- und Handelsminister der G-7 den freien Handel.

Die argentinische Sängerin Mercedes Sosa stirbt mit 74 Jahren in Buenos Aires.

 

Beiträge

  • Die Macht der griechischen Konservativen bröckelt

    Der griechische Ministerpräsident Karamanlis zog die Parlamentswahlen vor, um sich ein neues und stärkeres Mandat zu sichern für seine konservative Partei.

    Doch da ist die Wirtschaftskrise und da sind eine Reihe von politischen Skandalen, die den Konservativen zu schaffen machen. Die letzten Umfragen sagten Karamanlis denn auch Verluste und der sozialistischen Opposition von Giorgos Papandreou Gewinne voraus.

    Werner van Gent

  • Obama unter Druck

    Vor einem Jahr im Wahlkampf versprach Barack Obama den Kurswechsel. Doch am Freitag reichte die Aura des Präsidenten nicht aus, um die olympischen Spiele nach Chicago zu holen. Die Enttäuschung ist gross in den USA.

    Und auch sein Reformprojekt des Gesundheitswesen wird zunehmend von beiden politischen Lagern kritisiert.

    Peter Voegeli

  • Kritik am Wirtschaftsprotektionismus

    In Istanbul treffen sich die Finanz- und Handelsminister der G-7 zum Jahrestreffen von Weltbank und IWF. Sie verlangen, dass auch in der Krise der internationale Handel nicht zu behindern sei.

    Trotzdem greifen immer mehr Staaten zu protektionistischen Massnahmen: Sie schotten ihre Märkte ein Stück weit gegen die ausländische Konkurrenz ab, um ihre eigene Volkswirtschaft zu schützen

    Maren Peters und Philippe Ehrath

  • Mercedes Sosa ist 74jährig gestorben

    Die argentinische Sängerin Mercedes Sosa war mit ihren sozialkritischen Engagement auch eine der Symbolfiguren für den zivilen Widerstand gegen die früheren Militärdiktaturen Südamerikas und die Armut auf dem Subkontinent.

    Die «Stimme Lateinamerikas» starb im Alter von 74 Jahren in Buenos Aires.

    Ulrich Achermann

  • Polkes Kirchenfenster im Grossmünster

    Die Kirchenfenster von Marc Chagall im Fraumünster von Zürich sind berühmt. Nun erhalten sie Konkurrenz, gleich gegenüber im Grossmünster.

    Der Deutsche Sigmar Polke, einer der bedeutendsten zeitgenössischen Künstler hat dort eben sein bisher grösstes Werk abgeschlossen: Zwölf neue vielfarbige Kirchenfenster.

    Barbara Basting

Moderation: Philipp Scholkmann, Redaktion: Markus Mugglin