Russland dreht Gashahn zu

  • Montag, 16. Juni 2014, 18:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Montag, 16. Juni 2014, 18:00 Uhr, Radio SRF 1 und Radio SRF 4 News
  • Wiederholung:
    • Montag, 16. Juni 2014, 19:00 Uhr, Radio SRF 2 Kultur, Radio SRF Musikwelle und Radio SRF 4 News

Beiträge

  • Ein Manometer in einem unterirdischen Gasspeicher in der Ortschaft Mryn, 120 km nördlich von Kiew.

    Russland dreht Gashahn zu

    Russland liefert der Ukraine sein Gas nur noch nach Vorauszahlung. Wie empfindlich trifft dies die Ukraine und welche Auswirkungen hat das auf die Versorgung in Westeuropa? Bericht und Gespräch mit dem Osteuropa- und Russlandexperten Gerhard Mangott.

    Peter Gysling und Ursula Hürzeler

  • Die Terrorgruppe «Islamischer Staat im Irak und in Syrien Isis» bedroht gefangene irakische Soldaten in Zivilkleidung, nördlich von Bagdad, Irak am 15. Juni 2014.

    Das erstaunlich leichte Vorankommen der Isis-Terroristen

    Die Terrorgruppe Isis hat im Nordirak weitere Geländegewinne erzielt. Dass eine Extremisten-Truppe von schätzungsweise 10'000 Kämpfern derart erfolgreich ist, scheint unbegreiflich. Bericht und Erklärungen aus der umkämpften Gegend im Nordirak,

    Björn Blaschke

  • Das Logo des französischen Energie-und Verkehrskonzern Alstom auf dem Dach des Firmenwerks in Reichshoffen in der Nähe von Haguenau, Frankreich.

    Alstom: Auch Japaner interessiert

    Neben dem amerikanischen Energieriesen General Electric hat der deutsche Siemenskonzern mit seinem japanischen Partner Mitsubishi ein Uebernahme-Angebot gemacht. Doch ist das Rennen überhaupt noch offen? Gespräch mit Frankreichkorrespondent Ruedi Mäder.

    Ursula Hürzeler

  • Geschmuggelte Zigaretten, bevor sie in einer Verbrennungsanlage vernichtet werden (Symbolbild).

    Rechtsexperte fordert Kontrollsystem gegen Zigarettenschmuggel

    Gefälschte und geschmuggelte Zigaretten sind zunehmend ein Problem in Europa. Im neuen Schweizer Tabakgesetz fehlen allerdings griffige Massnahmen dagegen. Korruptionsfachmann Mark Pieth fordert Nachbessern.

    Rafael von Matt

  • Anu Sivaganesan, Leiterin der Fachstelle zwangsheirat.ch.

    Saison für Zwangsheiraten

    Seit Juli 2013 sind Zwangsheiraten in der Schweiz verboten. Ehen, die in der Schweiz nicht freiwillig eingegangen wurden, sind ungültig, und wer Kinder gegen deren Willen verheiratet, muss mit einer Gefängnisstrafe rechnen. Dennoch gibt es sie, gerade im Sommer.

    Brigitte Mader

  • Ein EULEX-Polizist steht vor der Polizeistation in der serbisch dominierten Stadt Gracanica im Dezember 2008.

    Kosovo bleibt an der Leine

    Der Kosovo erklärte sich vor sechs Jahren als unabhängig. Doch die EU-Rechtsstaatmission EULEX bleibt weitere zwei Jahre im Land. Vor der Verlängerung des Mandates wurde in Brüssel lange gefeilscht. Die Regierung von Ministerpräsident Thaci wollte die EU-Rechtsmission los werden.

    Walter Müller

  • Das «Buffet Dreieck» bietet jeden Mittag ein warmes Buffet an, frisch zubereitet aus überschüssigen Esswaren.

    Weniger Lebensmittel auf die Abfallhalde

    250 Kilogramm Lebensmittel wirft jede Person im Jahr weg, schätzt das Bundesamt für Umwelt. Das «Buffet Dreieck» in Zürich gibt Gegensteuer: Es verarbeitet Esswaren, die sonst im Abfall gelandet wären.

    Curdin Vincenz

Moderation: Ursula Hürzeler, Redaktion: Tobias Gasser