Schlechtes Zeugnis für Genfer Strafvollzug

  • Mittwoch, 5. Februar 2014, 18:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Mittwoch, 5. Februar 2014, 18:00 Uhr, Radio SRF 1 und Radio SRF 4 News
  • Wiederholung:
    • Mittwoch, 5. Februar 2014, 19:00 Uhr, Radio SRF 2 Kultur, Radio SRF Musikwelle und Radio SRF 4 News

Beiträge

  • Gedenkveranstaltung für die im September getötete Genfer Sozialtherapeutin.

    Schlechtes Zeugnis für Genfer Strafvollzug

    Der brutale Mord an einer Genfer Sozialtherapeutin hat im September landesweit Betroffenheit und Bestürzung ausgelöst. Ein mehrfacher Vergewaltiger hat gestanden, die junge Frau ermordet zu haben. Die Genfer Regierung hat den Fall untersucht und zieht Konsequenzen.

    Sascha Buchbinder

  • Bundesrat Johann Schneider-Ammann steht zurzeit in der Kritik.

    Die FDP steht hinter Schneider-Ammann

    Der Volkswirtschaftminister steht in der Kritik. Er hat während der Zeit als Chef der Maschinenfabrik Ammann Geld in Steueroasen deponiert und so Steuern optimiert. Für die einen ist der Bundesrat so nicht mehr tragbar, seine Partei stärkt ihm den Rücken.

    Géraldine Eicher

  • EU-Wettbewerbskommissar Joaquin Almunia am 5. Februar in Brüssel.

    Einigung zwischen Google und der EU

    Seit gut drei Jahren wirft die EU-Kommission dem US-Konzern Google Machtmissbrauch und Wettbewerbsverzerrung vor. Der Streit dreht sich um die Suchanzeigen beim Kartendienst Maps und Preisvergleichen, sowie bei Hotels und Restaurants. Nun lenkt Google ein.

    Urs Bruderer

  • Papst Franziskus ist gefordert.

    Vatikan verletzt Kinderrechtskonvention

    Zehntausende Kinder seien weltweit von katholischen Geistlichen sexuell missbraucht worden, schätzt die Uno. Die katholische Kirche habe die Täter geschützt und die Opfer allein gelassen. Die Vorwürfe sind undiplomatisch - und verbunden mit Forderungen an den Vatikan.

    Franco Battel

  • Die Welt wird unsicherer und gefährlicher. Drohnen sind auch für kleine Länder erschwinglich.

    Drohnen für alle - kleine Staaten rüsten auf

    Zu diesem Schluss kommt die Strategiedenkfabrik IISS in London in der neuesten Ausgabe ihres Standardwerks «The Military Balance 2014». Immer mehr Länder beschaffen sich nämlich immer raffiniertere Waffen. Die Drohnentechnologie senkt die Zugangsschwelle zu hochpotenten Waffensystemen.

    Fredy Gsteiger

  • Das Wachstum beim Gentech-Saatgut wird noch einige Zeit weitergehen, davon ist Syngenta-Mann Christoph Mäder fest überzeugt.

    Gentech-Saatgut bringt Wachstum

    Der Agrochemie-Konzern Syngenta ist 2013 weiter gewachsen, unter anderem auch dank dem Verkauf gentechnisch veränderten Saatsguts wie Mais, Soja und Raps. Gerade in den Schwellenländern finden die Hersteller von Gentech-Saatgut immer mehr Abnehmer.

    Philip Meyer

  • Nicht zum ersten Mal ist die Sahelzone von einer Hungersnot betroffen.

    Hunger im Sahel

    Mindestens zwei Milliarden Dollar wären nötig, um die aktuelle Hungersnot in der Sahelzone zu bekämpfen, schätzt die Uno. Bei vielen Geberländern macht sich aber eine gewisse Müdigkeit bemerkbar, wenn es um Hunger in Afrika geht.

    Der Uno-Koordinator für die Sahelzone sagt hingegen: «This Year is make or break». Weshalb?

    Patrik Wülser

  • Trouble-Shooting in Sotschi

    Schon gibt es im Olympiapark in Sotschi und entfernteren Wettkampfplätzen erste Trainings, bevor dann die grosse Eröffnungfeier ihren Glanz rund um den Erdball verbreiten soll. Doch in letzter Minute gibt es Probleme mit Infrastruktur und Technik.

    Ueli Reist

  • Hausarzt Daniel Rosa ist einer der Genossenschafter der Praxis in Ebnat-Kappel.

    Rezept gegen Hausarztmangel in der Provinz

    In Ebnat-Kappel im Toggenburg macht man aus der Not eine Tugend: Die erste Genossenschafts-Praxis der Schweiz soll Abhilfe schaffen beim Mangel an ärztlicher Versorgung auf dem Land. Das Interesse am Erfolgsmodell aus dem Toggenburg ist gross, sogar im Ausland.

    Sascha Zürcher

Moderation: Simone Fatzer, Redaktion: Matthias Kündig