Schuldzuweisungen statt Konfliktlösung

  • Samstag, 17. September 2016, 18:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Samstag, 17. September 2016, 18:00 Uhr, Radio SRF 1 und Radio SRF 4 News
  • Wiederholung:
    • Samstag, 17. September 2016, 19:00 Uhr, Radio SRF 2 Kultur, Radio SRF Musikwelle und Radio SRF 4 News

Beiträge

  • Schuldzuweisungen statt Konfliktlösung

    Die Sondersitzung des Uno-Sicherheitsrats zu Syrien wurde kurzfristig an- und letzte Nacht ebenso kurzfristig wieder abgesagt. Sie hätte den neben den USA und Russland weitere Staaten zur Lösung des Syrien-Konfikts einbinden sollen, vor allem Iran, Saudi-Arabien und die Türkei.

    Fredy Gsteiger

  • Die flexible EU

    Der EU-Sondergipfel in Bratislava hätte ein starkes Zeichen aussenden sollen. Denn die Europäische Union stecke in einer existentiellen Krise, wie Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker im Vorfeld des Gipfels feststellte. Tatsächlich war viel vom Geist der Zusammenarbeit die Rede.

    Aber auch von «flexibler Solidarität» in der Flüchtlingsfrage. Das bietet allerdings auch Raum für auseinander driftende Eigeninteressen.

    Oliver Washington

  • Wut auf Peña Nieto

    Mexikos Präsident Enrique Peña Nieto steckt in einem massiven Popularitätstief. Tausende von Demonstranten fordern seinen Rücktritt «zum Wohle Mexikos».

    Der einstige Hoffnungsträger steht unter Korruptionsverdacht, der Wirtschaft geht es rapide schlechter,vorgeworfen wird ihm das Versagen im Kampf gegen die Drogenkriminalität und dass er Ende August den republikanischen US-Präsidentschaftskandidaten Trump wie einen Staatsgast empfangen hat. Gespräch mit dem Journalisten Michael Castritius in Mexiko-Stadt.

    Roman Fillinger

  • Solarenergie für alle

    Solaranlagen sind teuer, nicht jeder kann sie sich leisten. Daher hat der Amerikaner Billy Parish eine Firma gegründet, die Solaranlagen verleast. Was in den USA boomt, hat auch in der Schweiz Nachahmer gefunden.

    Klaus Ammann

  • Leben zwischen den Gräbern

    Der Friedhof soll nicht nur ein Ort für die Toten sein, sondern auch ein Ort für die Lebenden, finden die Friedhofsbetreiber. Sie haben daher vor drei Jahren den 17. September zum «Tag des Friedhofs» erkoren.

    Mit Ausstellungen und Führungen in elf Schweizer Städten wollen sie mehr Menschen auf die Friedhöfe locken. Besuch auf dem Berner Bremgartenfriedhof.

    Sabine Gorgé

Moderation: Roman Fillinger, Redaktion: Marcel Jegge