Schwarz-Gelb will Steuern senken

  • Samstag, 24. Oktober 2009, 18:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Samstag, 24. Oktober 2009, 18:00 Uhr, DRS 1 und DRS 4 News
  • Wiederholung:
    • Samstag, 24. Oktober 2009, 19:00 Uhr, DRS 2, DRS Musikwelle und DRS 4 News

Die neue deutsche Regierung wird wie erwartet schwarz-gelb. Union und FDP haben sich auf einen Koalitionsvertrag geeinigt. Ganz zentral sind dabei die Steuererleichterungen, die vorab die FDP im Wahlkampf versprochen hatte.

Weitere Themen:

Die junge Grünliberale Partei der Schweiz hat heute ihree Delegiertenversammlung abgehalten.

Palästinenser-Präsident Abbas ruft für Januar 2010 Neuwahlen aus und provoziert damit eine Kraftprobe mit der rivalisierenden Hamas.

Vor genau 80 Jahren, am 24. Oktober 1929 stürzte die Börse in New York ab - die grosse Weltwirtschaftskrise war Folge davon.

Beiträge

  • Neue deutsche Regierung senkt Steuern

    Union und FDP haben sich in Deutschland auf eine Regierung geeinigt. «Wachstum, Bildung, Zusammenhalt» steht als Titel über dem Koalitionsvertrag. Ganz zentral sind dabei die Steuererleichterungen, die vorab die FDP im Wahlkampf versprochen hatte.

    Ursula Hürzeler / Philipp Scholkmann

  • Grünliberale haben einen schweren Stand

    Die Grünliberale Partei Schweiz hat in Bern ihre dritte Delegiertenversammlung abgehalten. Im politischen Alltag hat es die junge Partei aber schwer, wahrgenommen zu werden.

    Denn nach den Wahlerfolgen in Zürich und etlichen weiteren Kantonen und Gemeinden ist der politische Alltag eingekehrt. Es zeigt sich, dass es die Partei nicht leicht hat, mit ihrem Spagat zwischen Naturschutz-, und Wirtschaftsinteressen, wahrgenommen zu werden.

    Roland Wermelinger

  • Abbas provoziert ein Desaster

    Es hatte nach Versöhnung zwischen Fatah und Hamas ausgesehen, doch nun scheint alles schon wieder vorbei: Palästinenser-Präsident Mahmud Abbas hat angekündigt, im Januar Präsidentschafts- und Parlamentswahlen abzuhalten.

    Iren Meier

  • Börsencrash 1929 und die Lehren daraus

    Vor genau 80 Jahren, am 24. Oktober 1929 platzte eine gewaltige Spekulationsblase. In der Folge verloren Millionen von Anlegern ihr Vermögen, zahlreiche Banken brachen zusammen. Was genau geschah damals? Und: Welche Lehren kann man für die aktuelle Krise daraus ziehen?

    Maren Peters / Dagmar Zumstein / Philipp Scholkmann / Rainer Borer

Moderation: Philipp Scholkmann, Redaktion: Isabelle Jacobi