Schweres Erdbeben erschüttert Ecuador

  • Sonntag, 17. April 2016, 18:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Sonntag, 17. April 2016, 18:00 Uhr, Radio SRF 1 und Radio SRF 4 News
  • Wiederholung:
    • Sonntag, 17. April 2016, 19:00 Uhr, Radio SRF 2 Kultur, Radio SRF Musikwelle und Radio SRF 4 News

Beiträge

  • Schäden in der Stadt Pedernales im Norden

    Schweres Erdbeben erschüttert Ecuador

    Die Nacht hatte sich längst über die Westküste Ecuadors gelegt, als gestern die Erde bebte: Über 200 Menschen sind dabei ums Leben gekommen, mehrere hundert wurden verletzt. Betroffen waren die Hafenstadt Guayaquil und die Küstenabschnitte weiter nördlich.

    Ulrich Achermann

  • Öl-Tanks im chinesischen Shenyang

    Wenn Tanker wieder um das Kap fahren

    Flugpassagiere und Autofahrer freuts, die Produzentenländer leiden: Der Preis des Erdöls ist tief im Keller. Deshalb trafen sich im Golfemirat Katar die Erdöl produzierenden Länder. Ziel: die Fördermengen einzufrieren. Doch zu einer Einigung konnten sie sich nicht durchringen.

    Die Welt wird wohl weiterhin in Öl schwimmen. Das hat absurde Auswirkungen.

    Anna Lemmenmeier

  • Das US-Gefangenenlager im Südirak Anfang 2009

    Camp Bucca - Brutstätte des IS

    Es war ein Gefängnis von unglaublicher Dimension: bis zu 30'000 Häftlinge sassen im Camp Bucca im Süden Iraks zu Zeiten der amerikanischen Besatzung. Die Führung des heutigen IS sass einst dort ein. Das Lager wurde 2003 erstellt - 2009 haben es die USA Irak übergeben.

    Was ist daraus geworden? Gespräch mit der Journalistin Birgit Svensson.

    Simone Fatzer

  • Produktionshalle der Alstom in Birr 2012

    Knisternde Ruhe und blaue Briefe

    Die Hiobsbotschaft kam vor drei Monaten: Der US-Konzern General Electric streicht Tausende Stellen in seiner Energie-Sparte in Europa - also jener Sparte, die General Electric zuvor von der französischen Alstom übernommen hatte. Vom Abbau besonders betroffen ist die Schweiz, der Kanton Aargau.

    Wie erlebt man das dort? Eine Begegnung.

    Iwan Lieberherr

Moderation: Simone Fatzer, Redaktion: Judith Huber