Separatisten bilden Regierung in Katalonien

  • Sonntag, 10. Januar 2016, 18:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Sonntag, 10. Januar 2016, 18:00 Uhr, Radio SRF 1 und Radio SRF 4 News
  • Wiederholung:
    • Sonntag, 10. Januar 2016, 19:00 Uhr, Radio SRF 2 Kultur, Radio SRF Musikwelle und Radio SRF 4 News

Beiträge

  • Ein Balkon in Barcelona mit der sogenannten «Estelada» Fahne - diese symbolisiert die Unabhänigkeit von Katalonien

    Separatisten bilden Regierung in Katalonien

    Die Separatisten in der spanischen Region Katalonien haben sich in letzter Minute auf eine Koalitionsregierung geeinigt. Möglich wurde dies durch den Rücktritt des Chefs der bisherigen Regionalregierung, Artur Mas.

    Hätten sich die Koalitions-Partner bis heute Abend nicht einigen können, wären Neuwahlen nötig geworden.

    Hans-Günther Kellner

  • Blumen, Kerzen und Karten auf der Place de la République in Paris, wo heute der Terroropfer gedacht wurde

    Paris gedenkt der Terroropfer

    In Paris, auf der Place de la République gedachten heute ein paar Hundert Menschen der Opfern der Terror-Attentate vor einem Jahr. Die einfache Zeremonie war der Abschluss vieler Feiern während der ganzen Woche.

    Bei den Attentaten im Januar letzten Jahres starben in Frankreich mehr als 140 Menschen.

    Charles Liebherr

  • Viviane Reding, die frühere EU-Justizkommissarin, vor einem Bild der Justizia

    Brüsseler Sorgen wegen Polen

    In Brüssel ist man besorgt über das forsche Vorgehen der neuen polnischen Regierung, vor allem in Rechtsfragen. Am Mittwoch wird die EU-Kommission deshalb entscheiden, ob sie erstmals gegen einen Mitgliedstaat ein neues Verfahren in die Wege leiten soll, den so genannten Rechtsstaatsmechanismus.

    Unser EU-Korrespondent hat darüber mit der früheren EU-Justizkommissarin Viviane Reding gesprochen.

    Oliver Washington

  • Ein Bohrturm der Aramco im Al Howta-Ölfeld

    Saudiarabien nutzt Erdöl als politische Waffe

    Mohammed bin Salman Vizekronprinz von Saudiarabien hat gegenüber dem britischen Economist über einen Börsengang des staatlichen Erdölkonzerns Aramco gesprochen. Aramco herrscht über gut 15 Prozent der weltweiten Erdölreserven.

    Das ist rund 10 mal soviel, wie der grösste kotierte Erdölkonzern Exxon Mobil. Ein Gespräch mit Toby Matthiesen, Islam- und Politikwissenschaftler an der Universität Oxford. Er ist Spezialist für Saudi-Arabien und die Golfstaaten

    Simone Fatzer

  • Portrait-Foto von George Orwell

    Ägypter lesen Orwells «1984»

    Seit Sonntag hat Ägypten wieder ein Parlament. Dass dieses ein Gegengewicht zum autokratischen Präsidenten Sisi bilden wird, glaubt niemand im Land.

    Die grösste Fraktion will einen Teil der Macht des Parlaments an den Präsidenten abtreten.Derweil gehen staatliche Stellen mit aller Härte gegen ihre Kritiker vor. Kein Wunder ist in Ägypten ein Buch zum Bestseller avanciert, das den totalen Überwachungsstaat zum Thema hat.

    Jürgen Stryjak

Moderation: Simone Fatzer, Redaktion: Matthias Kündig