Soforthilfe für Verdingkinder und «Administrativ Versorgte»

  • Montag, 27. Januar 2014, 18:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Montag, 27. Januar 2014, 18:00 Uhr, Radio SRF 1 und Radio SRF 4 News
  • Wiederholung:
    • Montag, 27. Januar 2014, 19:00 Uhr, Radio SRF 2 Kultur, Radio SRF Musikwelle und Radio SRF 4 News

Beiträge

  • Bunbdesrätin Eveline Widmer-Schlumpf entschuldigt sich am 10. September 2010 offiziell bei allen Versorgten für erlittenes Leid.

    Soforthilfe für Verdingkinder und «Administrativ Versorgte»

    Verdingkinder und sogenannt «Administrativ Versorgte» erlebten bis in die 1980-er Jahre hinein harte Schicksale. Sie mussten auf Bauernhöfen harte Arbeit leisten oder wurden ohne Gerichtsurteil weggesperrt.

    Nun sollen Opfer fürsorgerischen Zwangsmassnahmen, die in finanzieller Not sind, Soforthilfe erhalten.

    Katrin Hug

  • Ein Unterstützer General as-Sisis am 25. Januar in Kairo.

    General as-Sisi auf dem Weg in den ägyptischen Präsidentenpalast

    Die Massen in Ägypten forderten auf dem Kairoer Tahrirplatz Demokratie und Freiheit. Das war vor drei Jahren. Nun jubeln die Massen einem General zu und wünschen sich, dass er der nächste Staatspräsident wird. Die Armee hat General Abdelfatah as-Sisi offiziell gebeten, zu kandidieren.

    Philipp Scholkmann

  • Der offizielle Dollar- Wechselkurs, am 24. Januar auf einer Strasse in Buenos Aires.

    Argentinier dürfen etwas mehr Geld wechseln

    Der argentinische Peso hat seit Jahresbeginn fast 20 Prozent verloren, die Teuerung im laufenden Jahr wird auf 30 Prozent geschätzt. Bauern scheinen ihre Weizen- und Sojabohnenernte wegen der Abwertung zu horten. Die Regierung hat deshalb die Restriktionen für den Devisenkauf gelockert.

    Wer profitiert davon?

    Ulrich Achermann

  • Ein Arbeitsloser vor einem Arbeitsamt in Nizza.

    Präsident Hollande und sein Kampf mit der Arbeitslosigkeit

    François Hollande hat versprochen, dass unter ihm die Arbeitslosenzahlen sinken würden, dass man ihn daran messen könne. Die neuesten Zahlen wecken Zweifel, ob ihm das gelingen wird.

    Von Hollandes Politik profitiert hat die 20-jährige Nesrine Ghlis: Sie hat einen staatlich geförderten Arbeitsvertrag und arbeitet seit drei Monaten in einem Pariser Spital.

    Ruedi Mäder

  • Hillary Rodham Clinton.

    Kandidiert Hillary Clinton?

    Vielen gilt Hillary Clinton als Favoritin für die nächsten Präsidentschaftswahlen in den USA. Bis gewählt wird, dauert es noch gut zwei Jahre, Clinton hält sich noch bedeckt. Doch einiges deutet darauf hin, dass die Ex-First-Lady und Ex-Aussenministerin ins Rennen steigt.

    Beat Soltermann

  • Fritz Blaser, Präsident des Arbeitgebervrbands und Vasco Pedrina, Co-Präsident des Gewerkschaftsbundes auf einem Bild vom Juni 1998.

    Zurück zu Kontingenten für Ausländer?

    Rund 30 Jahre lang haben Bund, Kantone, Arbeitgeber- und Arbeitnehmer-VertreterInnen jedes Jahr festgelegt, wieviele ausländische Arbeitskräfte in die Schweiz kommen können.

    Fritz Blaser als Präsident des Arbeitgeberverbandes und Vasco Pedrina als Gewerkschaftspräsident haben diese Zeit miterlebt. Ihre Erinnerungen und Erfahrungen, und ein Gespräch zur Frage, was die Auswirkungen eines Ja zur SVP-Initiative wären.

    Elisabeth Pestalozzi

  • Nicht alle Gemeinden stimmten im November 2011 einer Fusion mit Lugano (Bild) zu.

    Neun von zehn Tessiner Gemeinden stehen vor einer Fusion

    In den letzten zehn Jahren sind in der Schweiz mehr Gemeinden in einer Fusion untergegangen als in den 153 Jahren zuvor. Besonders im Kanton Tessin haben viele Kleingemeinden ihre Leistungsgrenzen erreicht.

    Die Gründe: neue Armut, die Betreuung Asylsuchender, der Zivilschutz oder einfach der Mangel an Menschen, die für öffentliche Ämter zur Verfügung stehen.

    Alexander Grass

Moderation: Peter Voegeli, Redaktion: Marcel Jegge