Solothurner Stimmvolk begrünt die Regierung

  • Sonntag, 23. April 2017, 18:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Sonntag, 23. April 2017, 18:00 Uhr, Radio SRF 1 und Radio SRF 4 News
  • Wiederholung:
    • Sonntag, 23. April 2017, 19:00 Uhr, Radio SRF 2 Kultur, Radio SRF Musikwelle und Radio SRF 4 News

Beiträge

  • Die neugewählten Solothurner Regierungsrätinnen Susanne Schaffner-Hess (SP) und Brigit Wyss (Grüne).

    Solothurner Stimmvolk begrünt die Regierung

    Drei Frauen kämpften heute im Kanton Solothurn um die beiden noch freien Sitze in der Regierung. Gewählt wurden die Kandidatinnen der Grünen und der SP. Die FDP verliert somit einen ihrer beiden Sitze.

    Alex Moser

  • Ein Polizeioffizier bewacht ein Wahllokal in der nordfranzöischen Stadt Heinin-Beaumont.

    Ruhiger Wahltag in Paris

    Es war ein ziemlich ungewöhnlicher Präsidentschaftswahlkampf in Frankreich, da sind sich die Beobachter einig. Reich an Volten, reich an Gründen, sich verwundert die Augen zu reiben. Korruptionsvorwürfe, Aufholjagden von Aussenseitern und über allem: die latente Terrogefahr.

    Viele Franzosen sind deshalb froh, dass dieser erste Wahlgang schon bald Geschichte ist.

    Simone Fatzer

  • Ein Mann gibt seine Stimme ab (Symbolbild).

    Wem nützt eine hohe Wahlbeteiligung?

    Am Mittag zeichnete sich in Frankreich eine ähnlich hohe Wahlbeteiligung ab wie vor fünf Jahren. Wer kann davon am ehesten profitieren? Gespräch mit unserem Korrespondenten in Paris.

    Charles Liebherr

  • IWF-Direktorin Christine Lagarde und US-Finanzminister Steven Mnuchin bei einer Podiumsdiskussion während der IWF-Frühlingstagugung.

    Frühlingsgefühle in der Weltwirtschaft

    Nach der Frühlingstagung des internationalen Währungsfonds IWF in Washington herrschte Zuversicht. Es sei mit einem weltwirtschaftlichen Aufschwung zu rechnen: so optimistisch wurde das Treffen bilanziert.

    Maren Peters

  • Wissenschaftler tragen eine aufblasbare Weltkugel, am Marsch der Wissenschaftler im Rahmen des earth day.

    Wissenschafter melden sich lautstark

    Weltweit gingen gestern Menschen auf die Strasse, um für die Wissenschaft und die Forchung zu demonstrieren. Initiert worden war der «March for Science» in den USA - dort befürchten viele Wissenschafter gewichtigte Rückschritte unter der Regierung Trump. Eindrücke aus San Francisco.

    Priscilla Imboden

Moderation: Nicoletta Cimmino, Redaktion: Matthias Kündig