SP gibt sich selbstbewusst

  • Samstag, 3. Dezember 2011, 18:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Samstag, 3. Dezember 2011, 18:00 Uhr, DRS 1 und DRS 4 News
  • Wiederholung:
    • Samstag, 3. Dezember 2011, 19:00 Uhr, DRS 2, DRS Musikwelle und DRS 4 News

Beiträge

  • SP gibt sich selbstbewusst

    SP-Präsident Christian Levrat pocht auf zwei Sitze für seine Partei im Bundesrat. Einen einzelnen «Alibi-Bundesrat» der SP in einer bürgerlichen Regierung werde es nicht geben, machte Levrat klar und drohte mit einem Gang der Sozialdemokraten in die Opposiiton.

    Levrat zeigte sich aber zuversichtlich, dass die SP beide Sitze im Bundesrat halten wird. Er erwägt gar eine Wiederwahl von Bundesrätin Eveline Widmer-Schlumpf und ein Angebot an die SVP.

    Dominik Meier

  • Schweizer Unternehmen rüsten sich für die Krise

    Noch ist die Zukunft der europäischen Gemeinschaftswährung nicht gesichert. Auch wenn es eher unwahrscheinlich ist, dass der Euro zusammenbricht, so müssen sich Schweizer Firmen doch auf alles gefasst machen.

    Thomas Oberer

  • Patriotische Millionäre in den USA

    In den USA tobt ein Glaubenskrieg zwischen Demokraten und Republikanern über die richtige Steuerbelastung. Während die Republikaner strikte gegen eine Erhöhung der Steuern sind, kämpfen die Demokraten für eine gerechtere Verteilung der Steuerlast.

    Wer mehr als eine Million Dollar im Jahr verdient, soll mehr zahlen. Viele betroffene Millionäre sind damit einverstanden.

    Max Akermann

  • Schweizer Stromnetz auf Standby

    Das Schweizer Stromnetz muss erneuert und verstärkt werden - niemand zweifelt daran. Doch die Branche zögert. Nachdem der Bundesrat einen Ausstieg aus der Kernenergie beschlossen hat, sei zu vieles unklar.

    Tobias Fässler

  • Gottschalks letzte Wette

    Thomas Gottschalk moderiert zum letzen Mal die Sendung «Wetten dass ...». Fast 25 Jahre lang haben Millionen von Zuschauerinnen und Zuschauer den Deutschen mit dem exzentrischen Kleidergeschmack und dem lockeren Mundwerk via TV zu sich nachhause eingeladen. Die Nachfolge ist nicht bekannt.

    Thomas Wagner

Moderation: Simone Fatzer