Sparen – Wundermittel mit Nebenwirkungen

  • Samstag, 8. Mai 2010, 18:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Samstag, 8. Mai 2010, 18:00 Uhr, DRS 1 und DRS 4 News
  • Wiederholung:
    • Samstag, 8. Mai 2010, 19:00 Uhr, DRS 2, DRS Musikwelle und DRS 4 News

Mit einem rigiden Sparkurs soll Griechenland vor dem Staatsbankrott gerettet werden. Die griechische Bevölkerung wehrt sich. Hat sie vielleicht recht, und das harte Sanierungsprogramm macht die Liga in Südosteuropa nur noch schlimmer?

Die weiteren Themen: 

Die Alternative Bank Schweiz feiert ihren 20. Geburtstag.

Ueli Leuenberger wurde als Präsident der Grünen Partei bestätigt.

Nordrhein-Westfalen wählt. Der Urnengang im bevölkerungsreichsten Bundesland Deutschlands ist auch für die Berliner Koalition von Bedeutung.

Beiträge

  • Sparen – Wundermittel mit Nebenwirkungen

    Die Börsen geben nach, die Anleger zittern, die Regierungschefs der EU sorgen sich um den Euro. Alles wegen Griechenland.

    Die Griechische Bevölkerung umgekehrt wehrt sich gegen das harte Sparprogramm. Ist das eine Überreaktion gegen notwendige Sanierungsprogramme, die halt auch an den eigenen Geldbeutel gehen? Oder haben die Griechen vielleicht Recht, weil das Sparprogramm die Lage noch schlimmer machen könnte, als sie es ohnehin schon ist?

    Maren Peters

  • Die etwas andere Bank feiert Geburtstag

    Es gibt Banken, die nicht übertriebene Profite anstreben und keine überrissenen Boni ausbezahlen. Zum Beispiel die Alternative Bank Schweiz, die ABS, die heute in Olten ihren 20. Geburtstag feierte. Die ABS hält Ethik und Ökologie hoch. So hoch, dass es mit dem Wachstum kaum vorangeht.

    Rainer Borer

  • Keine Palastrevolution bei den Grünen

    Seit Wochen hagelte es parteiintern Kritik - doch die Gelegenheit für eine Palastrevolution nahm niemand war: Die Grünen haben an ihrer Delegiertenversammlung in Freiburg ihren Präsidenten Ueli Leuenberger für zwei weitere Jahre im Amt bestätigt. Und das einstimmig!

    Pascal Krauthammer

  • Schicksalswahl in NRW

    Morgen wird im Bundesland Nordrhein-Westfalen gewählt. Das weitere Schicksal der Schwarz-Gelben Regierung in Düsseldorf steht auf dem Spiel, aber auch die Stellung der Regierung in Berlin. Ihre Mehrheit in der zweiten Parlamentskammer, dem Bundesrat könnte verloren gehen.

    Ursula Hürzeler

  • Echo-Serie: Kairo - Kapstadt

    Der Nil ist der längste Fluss der Welt und die Lebensader Nordostafrikas. 80 Millionen Menschen am Unterlauf des Nils in Ägypten könnten ohne das Nilwasser ganz einfach nicht überleben.

    Entsprechend nervös verfolgt man in Ägypten, was weiter oben am Nil mit dem Wasser geschieht. Und umgekehrt.

    Ruedi Küng

  • Der Jodlerverband feiert sein 100-jähriges Bestehen

    21'000 Mitglieder zählt der Jodlerverband. Tendenz zwar abnehmend. Aber immerhin: vor 100 Jahren, als der Verband gegründet wurde, waren es nur 64 Wackere, die das traditionelle Liedgut und Brauchtum vor Einflüssen aus dem grenznahen Ausland schützen wollten.

    Noëmi Gradwohl

Moderation: Caspar Selg, Redaktion: Monika Oettli