Stammeskämpfe im Südsudan

  • Samstag, 7. Januar 2012, 18:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Samstag, 7. Januar 2012, 18:00 Uhr, DRS 1 und DRS 4 News
  • Wiederholung:
    • Samstag, 7. Januar 2012, 19:00 Uhr, DRS 2, DRS Musikwelle und DRS 4 News

Beiträge

  • Stammeskämpfe im Südsudan

    Der Südsudan hat eine blutige Woche hinter sich. Bei Kämpfen zwischen zwei Volksgruppen sind nach lokalen Behördenangaben rund um die Stadt Pibor mehr als 3000 Menschen getötet worden.

    Die Uno spricht von mindestens 150 Toten, schätzt aber, dass rund 50'000 Menschen vor den Kämpfen geflohen sind. Sie hat am Freitag eine Hilfsaktion gestartet, um die Vertriebenen mit Nahrung zu versorgen und ihnen eine Rückkehr in ihre Dörfer zu ermöglichen. Markus Häfliger, Afrika-Korrespondenten der NZZ, erklärt die Konflikte zwischen den rivalisierenden Stammesgruppen im Südsudan.

    Roman Fillinger

  • Verarmte Griechen geben Kinder ins Heim

    Die griechische Volkswirtschaft darbt. Und mit ihr immer mehr Griechinnen und Griechen. Jeder und jede Fünfte lebt an, oder unter der Armutsgrenze. Das hat das griechische Statistikamt festgestellt.

    Arm ist für die Statistiker eine vierköpfige Familie, wenn sie im Jahr weniger als 15'000 Euro Einkommen hat.

    Die missliche Lage treibt immer mehr Eltern zu verzweifelten Schritten. Sie versuchen ihre Kinder vorübergehend in Heimen unterzubringen. Zum Beispiel im SOS-Kinderdorf in Athen.

    Rodothea Seralidou

  • Pro-und Contra-Argumente für fixe Buchpreise

    Bücher sind in der Schweiz im Vergleich zum Ausland teuer. Noch immer - obwohl vor knapp fünf Jahren die Buchpreisbindung abgeschafft wurde. Das Parlament entschied letzten Frühling zu den fixen Buchpreisen zurückzukehren. Doch das passt den Jungparteien von FDP und SVP nicht.

    Sie haben das Referendum ergriffen. In zwei Monaten stimmen wir darüber ab. Argumente für und gegen fixe Buchpreise.

    Dominik Meier

  • Adelboden macht sein Weltcup-Rennen zum Saufgelage

    Skirennen, bei denen sich alles um Hundertstelsekunden, um elegante Schwünge und eine kühne Linienwahl dreht, sind passé. Heute kommt kein Weltcup-Rennen ohne Festprogramm, ohne Party aus.

    Adelboden, wo heute und morgen die besten Skifahrer der Welt die Hänge runterdüsen, hat die «Eventisierung» seines Rennens auf die Spitze getrieben. Und kämpft bereits mit den Auswüchsen.

    Toni Koller

Moderation: Roman Fillinger, Redaktion: Marcel Jegge