Strengeres Stadionverbot für Fussball-Hooligans

  • Samstag, 17. Juli 2010, 18:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Samstag, 17. Juli 2010, 18:00 Uhr, DRS 1 und DRS 4 News
  • Wiederholung:
    • Samstag, 17. Juli 2010, 19:00 Uhr, DRS 2 und DRS 4 News
    • Sonntag, 18. Juli 2010, 19:00 Uhr, DRS Musikwelle

Heute beginnt die neue Schweizer Fussball-Saison. Neu sind auch die strengeren Richtlinien gegen Hooligans. Das sorgt für Zündstoff.

Die weiteren Themen:

China stützt den Euro - im eigenen Interesse.

Geschickte Diplomatie «Made in Havanna».

Geheimer Einblick in den Anti-Terror-Einsatz in Indonesien.

Beiträge

  • Strengeres Stadionverbot für Fussball-Hooligans

    Der WM-Final vor einer Woche ist gerade erst verdaut, da gehts heute auch schon wieder los mit der neuen Schweizer Fussball-Saison.

    Und die beginnt auch gleich mit politischem Zündstoff. Der Schweizer Fussball-Verband hat neue, strengere Richtlinien für Stadionverbote erlassen. Das erachten einige als eine sinnvolle Massnahme gegen Hooligans - andere halten es für Spielverderberei.

    Elmar Plozza

  • China stützt den schwachen Euro

    Der chinesische Premierminister Wen Jiabao empfing die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel und wartete mit einem Gastgeber-Geschenk auf: Peking hat Euro-Anleihen im Wert von 400 Millionen gekauft.

    Dazu gabs noch das Vertrauens-Bekenntnis, China stehe hinter der europäischen Gemeinschaftswährung.

    Doch uneigennützig ist diese Schützenhilfe für die schwache Europäische Währung kaum.

    Philippe Erath

  • Kubas Führung irritiert mit ihrer Politik

    Kuba scheint sich kaum zu bewegen - Raul Castro führt die Politik seines Bruders Fidel unbeirrt fort, seit dieser ihm vor vier Jahren die Macht übergeben hatte - und Fidel Castro zeigt sich inzwischen wieder regelmässig in der Öffentlichkeit.

    Deshalb erstaunte vor einer Woche die Ankündigung, Kuba wolle 52 politische Häftlinge frei lassen. Seither rätselt man, welches Signal die Insel mit dieser humanitären Geste wohl aussenden möchte.

    Experten gehen davon aus, dass das Castro-Regime handeln musste, denn der kubanischen Wirtschaft stehe das Wasser bis zum Hals.

    Franco Battel

  • Einblick in Indonesiens Terror-Abwehr

    Heute vor einem Jahr explodierte mitten in Jakarta in zwei Luxushotels je ein Sprengsatz. Sieben Gäste und Angestellte starben bei den Anschlägen, 50 weitere wurden verletzt.

    Seit dieser letzten grosse Bluttat der Al-Kaida-Organisation Jamaah Islamiyah führt die Regierung von Präsident Yudhoyono einen scharfen Krieg gegen den Terrorismus.

    DRS-Korrespondent Urs Wälterlin traf den wichtigsten indonesischen Anti-Terror-Spezialisten zu einem verdeckten Gespräch in Jakarta, der Hauptstadt des grössten muslimischen Land der Welt.

    Urs Wälterlin

  • Strengeres Stadionverbot für Fussball-Hooligans

    Der WM-Final vor einer Woche ist gerade erst verdaut, da gehts heute auch schon wieder los mit der neuen Schweizer Fussball-Saison.

    Und die beginnt auch gleich mit politischem Zündstoff. Der Schweizer Fussball-Verband hat neue, strengere Richtlinien für Stadionverbote erlassen. Das erachten einige als eine sinnvolle Massnahme gegen Hooligans - andere halten es für Spielverderberei.

    Elmar Plozza

  • 13 Kräuter, die die Schweiz bedeuten

    Robbie Williams, Mariah Carrey und Placido Domingo entzücken ihre Fan-Gemeinden mit ihren Stimmen. Dass die so geschmeidig sind, könnte auch an einer Schweizer Erfindung liegen - jedenfalls sollen alle drei Weltstars regelmässig zu Ricola Kräuterzucker greifen.

    Das wenigstens hält der Bonbonhersteller im Internet fest.

    Seit 80 Jahren gibt es die würfelförmige Süssigkeit - Inzwischen werden die Bonbons in mehr als 50 Ländern rund um die Erde verkauft.

    Beat Giger

Moderation: Simone Fatzer, Redaktion: Isabelle Jacobi