Südsudan hofft auf eine friedliche Zukunft

  • Samstag, 9. Juli 2011, 18:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Samstag, 9. Juli 2011, 18:00 Uhr, DRS 1 und DRS 4 News
  • Wiederholung:
    • Samstag, 9. Juli 2011, 19:00 Uhr, DRS 2, DRS Musikwelle und DRS 4 News

Beiträge

  • Südsudan hofft auf eine friedliche Zukunft

    Lange haben sie gelitten, jetzt können sie jubeln: Die Menschen im Südsudan feiern die Unabhängigkeit ihres Landes fröhlich und ausgelassen. Die vielen Toten des Bürgerkrieges jedoch sind nicht vergessen.

  • Teure Schlappe für Berlusconi

    Der Fininvest-Konzern des italienischen Regierungschefs Silvio Berlusconi muss seinem Konkurrenten CIR 560 Millionen Euro bezahlen. Das hat ein Berufungsgericht in Mailand in letzter Instanz entschieden.

    Fininvest muss die Summe zahlen, weil Berlusconi vor Jahren einen Richter bestochen hatte, um die Kontrolle über das Verlagshaus Mondadori zu erhalten. Dieses wollte auch CIR übernehmen.

    Massimo Agostinis

  • Rund um Moskau brennt es wieder

    Im letzten Hitze-Sommer drohte die 15-Millionen-Einwohnerstadt Moskau im dichten Rauch und Smog beinahe zu ersticken. Torf- und Waldbrände loderten wochenlang vor den Toren der Hauptstadt.

    Die russische Zivilschutzbehörde und Feuerwehr versprachen Besserung, es würden Vorkehrungen getroffen, damit in diesem Jahr gefährliche Brände verhindert oder schneller gelöscht werden. Doch im Umkreis von Moskau brennt es wieder. Regierung und Medien schweigen.

    Peter Gysling

  • Alternative Energie aus dem Wald

    Wenn von alternativen Energien gesprochen wird, stehen Wind und Sonne sind im Vordergrund. Doch in der Schweiz wird auch Holz wieder mehr genutzt; Holz wird fürs Heizen und in einigen grösseren Kraftwerken sogar für die Produktion von Strom genutzt.

    Ein halbes Dutzend grosse Werke sind schon im Betrieb oder in Bau, andere sind geplant. Allerdings herrscht Uneinigkeit darüber, wie es mit dem Ausbau der Holznutzung weiter gehen.

    Thomas Häusler

Moderation: Philipp Scholkmann