Täter des Vierfachmordes von Rupperswil gefasst

  • Freitag, 13. Mai 2016, 18:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Freitag, 13. Mai 2016, 18:00 Uhr, Radio SRF 1 und Radio SRF 4 News
  • Wiederholung:
    • Freitag, 13. Mai 2016, 19:00 Uhr, Radio SRF 2 Kultur, Radio SRF Musikwelle und Radio SRF 4 News

Beiträge

  • Barbara Loppacher, leitende Staatsanwältin (im Vordergrund rechts) informiert die Medien.

    Täter des Vierfachmordes von Rupperswil gefasst

    Knapp fünf Monate nach dem Mord in Rupperswil an einer Mutter, ihren beiden Söhnen und einer Freundin, hat die Polizei den 33-jährigen Täter verhaftet. Der Mann ist geständig. Hinter der Tat stehen finanzielle und sexuelle Motive.

    Maurice Velati

  • Dem Extrembergsteiger Reinhold Messner geht es nicht nur um ausbleibende Touristen. Bild von 2009.

    Reinhold Messner kämpft für einen offenen Brennerpass

    Die geplanten Grenzkontrollen am Brennerpass reissen im österreichischen Nord- und im italienischen Südtirol alte Wunden auf - auch beim Extrembergsteiger Reinhold Messner. Er macht sich grosse Sorgen um «sein» Südtirol. Weshalb, erklärt er im Gespräch.

    Samuel Wyss

  • Monatliches Geld für alle. Bedingunglos unrealistisch, finden die Bauern am Stammtisch in Münsingen.

    «Bedingungsloses Grundeinkommen»: Auf Stimmenfang im «Ochsen»

    Am 5. Juni kommt die Initiative «Für ein bedingungsloses Grundeinkommen» zur Abstimmung. Jeder erwachsene Einwohner in der Schweiz soll monatlich 2500 Franken erhalten. Die Vorlage ist höchstwahrscheinlich chancenlos. Doch die Initianten kämpfen unverdrossen weiter.

    Zwei glühende Verfechter der Idee argumentieren im «Ochsen» in Münsingen.

    Nicoletta Cimmino

  • Ein Missverständnis oder eine Lüge? Ehrlichkeit gehört zu grundlegenden Werten von Hirzel.Neef.Schmid.Konsulenten.

    Ein Lobbyist lügt

    Die Branche der Lobbyisten und PR-Agenturen hat nicht den besten Ruf. Hirzel.Neef.Schmid.Konsulenten - eines der ganz grossen Schweizer Beratungsunternehmen - ist kürzlich negativ in die Schlagzeilen geraten.

    Jetzt hat ausgerechnet ein Partner dieser Agentur vor der Bundesanwaltschaft eingestanden, gelogen zu haben, um an Informationen zu kommen.

    Philipp Burkhardt

  • Kleine Stichproben führen zu grossen Mängeln.

    Wenn Ethiker mehr Tierversuche wünschen

    Die Forschung mit Tieren ist ethisch heikel und streng geregelt. Wissenschaftler müssen ihre Anträge einer Ethikkommission vorlegen. Fachmagazine publizieren Tierversuch-Studien nur nach genauer Prüfung.

    Dennoch sind viele dieser Studien mangelhaft, selbst wenn Forschende versuchen, ethisch korrekt zu handeln und wenige Versuchstiere einzusetzen.

    Katharina Bochsler

  • Die Panama Papers haben dem internationalen Kampf gegen Steuerhinterziehung Aufwind gegeben. Bild: Skyline von Panama City.

    «Panama Papers» lösen teilweise Umdenken aus

    Bahrain, Libanon, die Inselstaaten Nauru und Vanuatu sowie Panama sind bereit, automatisch Kontoinformationen mit anderen Staaten auszutauschen. Das hat die Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung OECD bekannt gegeben.

    Die «Panama Papers» hätten sie in ihren Bemühungen unterstützt, sagt die oberste Kämpferin gegen Steuerflucht.

    Klaus Ammann

  • Jordaniens König Abdullah (rechts) im Januar 2016. Das Land hat Hunderttausende Flüchtlinge aufgenommen.

    Jordaniens Rolle als Puffer

    Die nahöstliche Monarchie galt als eine Insel der Stabilität inmitten einer Region in Dauerkrise.

    Doch als sich jordanische Sicherheitskräfte in einer Provinzstadt ein Feuergefecht mit Jihadisten des «Islamischen Staats» lieferten, kam die bange Frage auf: «Wie stabil ist Jordanien wirklich?» Gespräch mit dem Publizisten Rami Khouri.

    Philipp Scholkmann

Moderation: Samuel Wyss, Redaktion: Tobias Gasser