«Tag des Abgangs» in Ägypten

  • Freitag, 4. Februar 2011, 18:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Freitag, 4. Februar 2011, 18:00 Uhr, DRS 1 und DRS 4 News
  • Wiederholung:
    • Freitag, 4. Februar 2011, 19:00 Uhr, DRS 2, DRS Musikwelle und DRS 4 News

Beiträge

  • «Tag des Abgangs» in Ägypten

    Bis zu diesem Freitag wollten die ägyptischen Demonstranten das Regime Mubarak vertrieben haben. Hunderttausende riefen erneut kämpferische Parolen auf dem Tahrirplatz in Kairo, und anderswo.

    Philipp Scholkmann im Gespräch mit Iren Meier

  • Unklarer Einfluss Washingtons

    Das Weisse Haus unterhält Kontakte zum ägyptischen Regime, der Armee und wohl auch zur Opposition. Ägypten spielte eine Schlüsselrolle in der amerikanischen Nahost-Strategie.

    Peter Voegeli

  • Westliche Strategen an Münchner Sicherheitskonferenz

    Der Westen setzte jahrzehntelang einseitig auf Stabilität. Nun fordern Völker Rechte und Mitsprache ein. Der Machtkampf in Ägypten stellt strategische Gewissheiten in Frage.

    Philipp Scholkmann im Gespräch mit Fredy Gsteiger

  • Brüssel wird deutlich

    Nach den USA verlangen auch die EU-Staats- und Regierungschefs einen sofortigen Wandel im krisengeschüttelten Ägypten. Am EU-Gipfel in Brüssel propagierte Angela Merkel neuerdings einen «Pakt für Wettbewerbsfähigkeit».

    Philipp Scholkmann im Gespräch mit Urs Bruderer

  • UN-Ernährungsbehörde warnt vor überteuerten Nahrungsmitteln

    Seit knapp drei Jahren steigen die Lebensmittelpreise massiv. FAO-Generalsekretär Jacques Diouf warnt die Welt vor einer neuen Nahrungsmittelkrise. Frankreich tritt gegen die Spekulation mit Nahrungsmitteln an.

    Massimo Agostinis

  • 144 katholische Universitätstheologen fordern Reformen

    Abschaffung des Zölibats, Frauen ins Priesteramt, mehr Mitsprache des Kirchenvolks: Nach den Missbrauchsskandalen in der katholischen Kirche ertönen weitum alte Forderungen mit neuer Dringlichkeit.

    Judith Wipfler

  • Facelifting in Burmas Regierung

    Premierminister Thein Sein wird neuer Staatspräsident. Nach fünfzig Jahren kommt wieder ein Zivilist an Burmas Spitze. An den realen Machtverhältnissen ändert dies kaum etwas.

    Urs Morf

  • Wut im gereimten Stakkato

    Mit Hiphop-Musik kritisiert und beschimpft die Jugend Afrikas Regierungen, Armut und Korruption. Senegals Rapper legen eine neue CD vor: «Prise de conscience» - Gewissensbiss.

    Alexander Göbel

Moderation: Philipp Scholkmann, Redaktion: Monika Oettli