Theresa May entschuldigt sich bei ihrer Partei

  • Mittwoch, 4. Oktober 2017, 18:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Mittwoch, 4. Oktober 2017, 18:00 Uhr, Radio SRF 1 und Radio SRF 4 News
  • Wiederholung:
    • Mittwoch, 4. Oktober 2017, 19:00 Uhr, Radio SRF 2 Kultur, Radio SRF Musikwelle und Radio SRF 4 News

Beiträge

  • Theresa May, britische Premierministerin.

    Theresa May entschuldigt sich bei ihrer Partei

    In Manchester ist der Parteitag der konservativen Tories mit einer Rede von Theresa May zu Ende gegangen. Es lief jedoch nicht optimal für die geschwächte britische Premierministerin. Doch sie will nun die Streitaxt begraben. Lässt sich der eigensinnige Aussenminister Boris Johnson darauf ein?

    Martin Alioth und Samuel Wyss

  • Jacques Dubochet, Chemie-Nobelpreisgewinner.

    Der Schweizer Nobelpreisträger

    Der diesjährige Nobelpreis für Chemie geht an den Schweizer Jacques Dubochet, an den Deutsch-Amerikaner Joachim Frank und an den Briten Richard Henderson. Sie haben zusammen die «Kryo-Elektronen-Mikroskopie» entwickelt. Die Details dazu und das Porträt von Jacques Dubochet.

    Thomas Häusler und Cathrin Caprez

  • Katalonien - EU soll vermitteln

    Das EU-Parlament beschäftigt sich mit der Krise in Spanien. Doch die Kommission will sich aus dem Konflikt heraus halten und erachtet diesen als eine innerspanische Angelegenheit.

    Oliver Washington

  • Symbolbild.

    Der Rationalität in der Politik Gefühle entgegenstellen?

    Der Historiker Uffa Jensen forscht beim Max Planck Institut in Berlin zum Thema «Geschichte der Gefühle». Als Reaktion auf den Wutbürger, auf wachsenden Populismus und auf die vielen Unzufriedenen fordert er in seinem neuen Buch «Zornpolitik» eine «Praxis der Gefühle».

    Samuel Wyss

  • Juso im Clinch mit der SP

    Die Jungsozialisten haben medienwirksam ihre neue Initiative vorgestellt, die Kapitaleinkommen steuerlich stärker belasten will. Die Juso sind in den letzten Jahren zu einem politischen Machtfaktor geworden. Der Erfolg dieser Jungpartei passt nicht allen, auch nicht der Mutterpartei SP Schweiz.

    Priscilla Imboden

  • Spraymotiv von Harald Nägeli.

    Zürich tut sich schwer mit Harald Naegeli

    Einer der bedeutendsten lebenden Künstler von Zürich sitzt wegen seiner Kunst erneut auf der Anklagebank. Die Rede ist von Harald Naegeli, bekannt als der «Sprayer von Zürich». In den 1980er Jahren wurde er bereits ins Gefängnis gesteckt.

    Christoph Brunner

  • Braucht es in Zukunft noch Stromkonzerne?

    Kunden von Stromfirmen sind wir bereits. Wer Sonnenkollektoren auf dem Dach hat, ist auch Stromproduzent. Doch schon bald sollen Haushalte auch noch zu Stromhändlern werden. Das verspricht «Blockchain», eine Technologie, die bisher vor allem in der Finanzindustrie angewendet wird.

    Klaus Ammann

Moderation: Samuel Wyss, Redaktion: Markus Hofmann