Trump besitzt keine «absolute Immunität»

  • Donnerstag, 9. Juli 2020, 18:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Donnerstag, 9. Juli 2020, 18:00 Uhr, Radio SRF 1 und Radio SRF 4 News
  • Wiederholung:
    • Donnerstag, 9. Juli 2020, 19:00 Uhr, Radio SRF Musikwelle und Radio SRF 4 News

Beiträge

  • Eine Engels-Figur mit Buch beim Gebäude des Obersten US-Gerichtshofs in Washington.

    Trump besitzt keine «absolute Immunität»

    Donald Trump hatte sich lange dagegen gewehrt, seine Steuerdaten offenlegen zu müssen. Nun hat das oberste Gericht entschieden: Die Staatsanwaltschaft in Manhattan darf die Herausgabe dieser Dokumente einfordern. Das Gespräch mit dem Journalisten in den USA, Arndt Peltner.

    Nicoletta Cimmino

  • Symbolbild.

    Corona-Quarantäne wirft Fragen auf

    Wer derzeit aus einem der 29 Corona-Risikoländer in die Schweiz einreist, muss zehn Tage in Quarantäne. Zuständig für die Kontrolle sind die Kantone. Diese sind darauf angewiesen, dass die Einreisenden sich von sich aus melden.

    Doch nun sollen Fluggesellschaften ihnen die Passagierlisten weiterleiten.

    Gaudenz Wacker

  • Das deutsche Bundesamt für Verfassungsschutz hat seinen Jahresbericht für das Jahr 2019 vorgelegt.

    Rechtsextremismus in Deutschland nimmt zu

    In Deutschland ist der jährliche Verfassungsschutzbericht erschienen. Nach dem Mord am CDU-Politiker Walter Lübcke, dem Anschlag auf eine Synagoge in Halle 2019 und einem Attentat in Hanau in diesem Februar ist der Rechtsextremismus in den Fokus des Inlandgeheimdienstes gerückt.

    Peter Voegeli

  • Italienische Gastarbeiter verlassen Zürich und kehren für die Festtage nach Italien zurück; aufgenommen am 12. Dezember 1964.

    Echo-Sommerserie, Teil 1: Migrationspolitik

    Das Echo der Zeit feiert dieses Jahr sein 75-Jahr-Jubiläum. Die erste Sendung wurde am 17. September 1945 ausgestrahlt. Deshalb schaut das «Echo» zurück: Auf die ganz grossen Themen, die in der Berichterstattung eine Konstante waren. Zum Beispiel die Migrationspolitik.

    Nicoletta Cimmino

  • Uber-Auto in New York. Symbolbild.

    Streit um Status der Uber-Fahrer

    Uber würde in der Schweiz gerne wachsen. Aber: Uber sieht sich als Vermittler von Fahrten, nicht als Arbeitgeber. Die Behörden und die Gewerkschaft Unia hingegen finden, Uber sei ein Arbeitgeber. Nun ändert das Unternehmen die Vertragsbedingungen mit den Fahrerinnen und Fahrern.

    Löst das die Probleme?

    Iwan Lieberherr

  • Der Premierminister Singapurs, Lee Hsien Loong.

    Singapur: Wie stark bleibt die Regierungspartei?

    Singapur wählt sein neues Parlament. Die amtierende Regierungspartei «Peoples Action Party» ist seit 1965 an der Macht. Und die Chancen sind gross, dass sie es weiter bleibt. Gespräch mit dem Journalisten Matthias Peer in Bangkok.

    Nicoletta Cimmino

Moderation: Nicoletta Cimmino, Redaktion: Markus Hofmann