Türkisch-irakische Gespräche gescheitert

  • Samstag, 27. Oktober 2007, 18:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Samstag, 27. Oktober 2007, 18:00 Uhr, DRS 1
  • Wiederholung:
    • Samstag, 27. Oktober 2007, 19:00 Uhr, DRS 2 und DRS Musikwelle

Die Krisengespräche zwischen der Türkei und Irak wegen der Angriffe der PKK haben keine Lösung gebracht. Jetzt ruhen die Hoffnungen auf einem Treffen von Ministerpresidänt Erdogan und US-Präsident Bush.

Weitere Themen:

Die deutschen Sozialdemokraten wollen sich für Tempo 130 auf den Autobahnen einsetzen.

Die SVP un die SP sind auf der Suche nach neuen Parteipräsidenten.

Beiträge

  • SP und SVP suchen Spitzenpolitiker

    Die zwei grössten Schweizer Parteien suchen neue Chefs. Wer soll die Nachfolge von SVP-Präsident Ueli Maurer und SP-Chef Hans-Jürg Fehr übernehmen?

    Die Anforderungs-Profile sind sehr unterschiedlich. Nicht alle möglichen Kandidatinnen und Kandidaten kommen als SP- oder SVP-Chef in Frage.

    Rolf Camenzind

  • Droht Italien eine neue Regierung?

    In Italien scheinen die Tage der Regierung Prodi gezählt zu sein. Das Überleben im Senat war angesichts der knappen Mehrheit schon immer das Hauptproblem der Mitte-Links-Koalition. Die Abstimmungen in der kleinen Kammer, in denen die Regierung unterliegt, häufen sich.

    Zuversichtlich verkündet Oppositions-Chef Silvio Berlusconi, in der zweiten Novemberwoche werde die Regierung gestürzt.

    Anita Richner im Gespräch mit Rolf Pellegrini

  • SPD streitet über die Zukunft der Deutschen Bahn

    Die deutschen Sozialdemokraten debattierten an ihrem Parteitag in Hamburg auch über die Zukunft der Deutschen Bahn. In der Koalitions-vereinbarung mit der Union hatte sich die SPD auf eine Teil-Privatisierung festgelegt. Doch die SPD-Basis hält nicht viel davon.

    Ursula Hürzeler

  • Iran dominiert die öffentliche Diskussion in den USA

    Iran und sein Atomprogramm sind in den USA ein hitzig diskutiertes Thema. Sowohl bei der Regierung, die eben eine Verschärfung der Sanktionen beschlossen hat, als auch im Wahlkampf um die Nachfolge von US-Präsident Bush.

    Was ist von einem allfälligen nächsten Präsidenten in dieser Frage zu erwarten? Oder von einer Präsidentin?

    Casper Selg

Autor/in: Anita Richner