Türkische Fahnen in Afrin

  • Dienstag, 20. März 2018, 18:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Dienstag, 20. März 2018, 18:00 Uhr, Radio SRF 1 und Radio SRF 4 News
  • Wiederholung:
    • Dienstag, 20. März 2018, 19:00 Uhr, Radio SRF 2 Kultur und Radio SRF 4 News

Beiträge

  • Mitglieder der türkischen Armee und der Freien syrischen Armee hissen ihre Flaggen in Afrin, Syrien.

    Türkische Fahnen in Afrin

    Die türkische Armee hat die Stadt Afrin in Syrien eingenommen. Ziel ist, die Kurdenmiliz YPG aus Afrin zu vertreiben. Für die Türkei sind die YPG-Kämpfer Terroristen, die eng mit der verbotenen PKK verbunden sind.

    Warum ist Afrin so wichtig für die Türkei? Nahost-Experte Daniel Gerlach im Gespräch.

    Simone Hulliger

  • SBB-Chef Andreas Meyer.

    Gewinn für die SBB - rote Zahlen für SBB Cargo

    2017 war ein bewegtes Jahr für die SBB: Konkurrenz durch Fernbusse, tiefrote Zahlen bei SBB Cargo, Chaos bei der Einsatzplanung, die Entgleisung in Luzern und Unruhe wegen schlechter Arbeitsbedingungen im Gastrobereich Elvetino. Nichtsdestotrotz geht es dem Unternehmen eigentlich gut.

    Andi Lüscher

  • Güterwagen der SBB Cargo stehen vor dem Verladen in Cadenazzo.

    Wo das Verladen von der Schiene auf die Strasse rentiert

    Die SBB wollen beim Wagenladungsverkehr die Anzahl Bedienpunkte reduzieren. Sicher bestehen bleibt laut SBB-Cargo der Bedienpunkt in Cadenazzo im Tessin. Er gilt als Vorzeigestandort. Die Reportage aus Cadenazzo.

    Karoline Thürkauf

  • Der Brexit war eine unüberlegte Bauchentscheidung, sagt Claus Leggewie.

    «Die EU muss mehr Bürgerbeteiligung zulassen»

    In Europa erlebt ein neuer Nationalismus Auftrieb. Der deutsche Politikwissenschaftler Claus Leggewie hat sich oft mit der EU auseinandergesetzt. Sein neustes Buch trägt den Titel «Europa zuerst».

    Bläst Leggewie damit ins gleiche Horn wie Trump mit «America First» oder Le Pen mit «La France dabord»? Das Gespräch.

    Markus Hofmann

  • Psychologen wollen ihre Leistungen auch über die Grundversicherung abrechnen können.

    Seelenschmerz? Die Krankenasse soll zahlen

    Ein Besuch beim Psychotherapeuten wird von der Grundversicherung nicht in jedem Fall bezahlt. Das wollen die Psychologen ändern. Denn wegen der Geldfrage könnten viele psychisch Kranke unbehandelt bleiben. Bundesrat Alain Berset hat dafür kein Gehör.

    Rahel Walser

  • Sozialhilfebezüger bezahlen unrecht bezogene Gelder zurück

    «Operation Atlantis» heisst in Genf ein Programm, das Sozialhilfeempfängern bis 2017 ermöglicht hat, ihre Situation straffrei zu bereinigen. Fast 2000 Personen haben sich gemeldet. Sie müssen 25 Millionen Franken an unberechtigten Bezügen zurückzahlen.

    Sascha Buchbinder

  • Symbolbild: Eisige Zeiten im Welthandel wegen Handelshemmnissen.

    Wer ist der grösste Sünder im Handelsprotektionismus?

    Simon Evenett, Professor für Internationale Handelspolitik in St. Gallen, erstellt einen Barometer, mit dem er Protektionismus misst. Dieser umfasst nicht nur traditionelle Massnahmen zur Abschottung wie Zölle, sondern auch raffiniertere Massnahmen.

    So ist China vorbildlich bei den Zöllen, aber umso forscher bei anderen Massnahmen. Das Gespräch.

    Beat Soltermann

Moderation: Simone Hulliger, Redaktion: Matthias Gubler