UBS: Neue Abschreibungen und Abgang Ospels

  • Dienstag, 1. April 2008, 18:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Dienstag, 1. April 2008, 18:00 Uhr, DRS 1 und DRS 4 News
  • Wiederholung:
    • Dienstag, 1. April 2008, 19:00 Uhr, DRS 2, DRS Musikwelle und DRS 4 News

Die Grossbank UBS muss nochmals 19 Milliarden Franken abschreiben. Marcel Ospel, Präsident des Verwaltungsrats, verlässt die UBS.

Weitere Themen:

Ein Teil des Kantons Neuenburg will sich dem Kanton Jura anschliessen.

Die Regierungskoalition in Ungarn bricht auseinander.

Russland wehrt sich gegen den Nato-Beitritt Georgiens und der Ukraine.

Beiträge

  • Schwarzer Tag für die UBS

    Im ersten Quartal 2008 schreibt die Grossbank UBS weitere 19 Milliarden Dollar ab und muss erneut eine Kapitalerhöhung vornehmen. Marcel Ospel, Präsident des Verwaltungsrats, tritt ab.

    Mit dem bisher grössten Abschreiber im US-Immobilienmarkt hat die UBS die schlimmsten Befürchtungen von Analysten übertroffen. Der Eidgenössischen Bankenkommission wird vorgeworfen, sie habe ihre Aufsichtspflicht schlecht wahrgenommen.

    Martin Durrer

  • Premier Ferenc Gyurcsany.

    Ungarische Regierung gescheitert

    Die Regierungskoalition in Ungarn ist auseinander gebrochen. Nach sechs Jahren gemeinsamen Regierens verlassen die liberalen Freien Demokraten das Kabinett des Sozialisten Ferenc Gyurcsany.

    Auslöser dieses Entscheids war die Entlassung der liberalen Gesundheitsministerin Agnes Horvath. Wie es in Budapest nun weitergehen soll, ist unklar.

    Marc Lehmann

  • Georgien und Ukraine wollen in die Nato

    Georgien und die Ukraine haben klare Erwartungen an den Nato-Gipfel in Bukarest. Beide Länder wollen offiziell als Anwärter auf eine Mitgliedschaft anerkannt werden.

    Europäische Staaten zögern und fürchten, Russland zu verärgern. Die USA aber unterstützen den Plan der beiden ehemaligen Sowjetrepubliken. Das hat Präsident George Bush bei einem Besuch in der ukrainischen Hauptstadt Kiew nochmals klar gemacht.

    Max Schmid

  • Kanton Neuenburg teilen

    La Chaux-de-Fonds und Le Locle mit dem Val de Travers wollen sich vom Kanton Neuenburg trennen und sich dem Kanton Jura anschliessen. Bereits rund 4000 Personen haben die Petition zweier Studenten unterzeichnet.

    Grund für die Trennungsbestrebungen: Das Neuenburger Hochland fühlt sich von der Kantonsregierung nicht ernst genommen. Investiert werde nur in den unteren Teil des Kantons rund um die Hauptstadt Neuenburg, heisst es.

    Patrick Mülhauser

  • Banksys Kunst auf der Mauer.

    Sprayen gegen Israels Isolationspolitik

    Die israelische Sperr-Mauer ist das Symbol der israelischen Isolationspolitik gegen die Palästinenser. Der britische Strassenkünstler und Sprayer Banksy protestiert gegen die Mauer mit Kunst auf der Mauer.

    2004 wurde die Mauer vom Internationalen Gerichtshof als völkerrechtswidrig erklärt. Dennoch hat sich nichts geändert. Internationale Proteste sind eher selten und leise.

    Iren Meier

Moderation: Martin Durrer, Redaktion: Monika Oettli