Uhuru Kenyatta wird Präsident Kenias

  • Samstag, 9. März 2013, 18:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Samstag, 9. März 2013, 18:00 Uhr, Radio SRF 1 und Radio SRF 4 News
  • Wiederholung:
    • Samstag, 9. März 2013, 19:00 Uhr, Radio SRF 2 Kultur, Radio SRF Musikwelle und Radio SRF 4 News

Beiträge

  • Uhuru Kenyatta wird Präsident Kenias

    Uhuru Kenyatta hat es geschafft: der umstrittene Sohn des Staatsgründers von Kenia hat die Präsidentenwahl schon im ersten Wahlgang gewonnen. Sein Widersacher Odinga will das Resultat anfechten.

    Patrik Wülser

  • Uhuru Kenyatta - ein umstrittener Präsident

    Uhuru Kenyatta , der  neue Staatspräsident Kenias, ist der Sohn von Staatsgründer Jomo Kenyatta und einer der reichsten Männer Afrikas. Und er ist vor dem Internationalen Strafgerichtshof in Den Haag wegen Verbrechens gegen die Menschlichkeit angeklagt.

    Patrik Wülser

  • Neue Unruhen in Port Said - und in Kairo

    Ägypten hatte nach dem Sturz Mubaraks schon ein Jahr der Auseinandersetzungen hinter sich, da wurde ein Fussballspiel zum wahren Massaker.

    Im Februar 2012 gingen Fans des Al Masri Clubs in der ägyptischen Hafenstadt Port Said nach dem Abpfiff mit aller Gewalt auf Fans des Kairoer Al Ahli Clubs los. 74 Menschen kamen ums Leben. Jetzt bestätigt ein Gericht  die ersten äusserst harten Urteile. Und sprach Polizisten frei. Was sogleich zu neuen Ausschreitungen führte. In Port Said. Aber auch in Kairo.

    Philipp Scholkmann

  • Malta - Sonderfall im Mittelmeer

    Als Krümel nur ist es auf vielen Europakarten erkennbar - Mitten im Meer, südlich von Sizilien - zwischen dem Europäischen und dem Afrikanischen Kontinent.

    Nun sollen von den rund 420'000 Einwohnern  330'000 ein neues Parlament wählen -  das könnte das Ende der konservativen Regierung und den Sieg von Labour  bedeuten. Jürg Martin Gabriel ist emeritierter Politologe der ETH Zürich und leitete während dreier Jahre die Mediterrane Akademie diplomatischer Studien an der Universität Malta.

    Simone Fatzer

Moderation: Simone Fatzer, Redaktion: Monika Oettli