Ungarn und die Slowakei müssen Flüchtlinge aufnehmen

  • Mittwoch, 6. September 2017, 18:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Mittwoch, 6. September 2017, 18:00 Uhr, Radio SRF 1 und Radio SRF 4 News
  • Wiederholung:
    • Mittwoch, 6. September 2017, 19:00 Uhr, Radio SRF 2 Kultur, Radio SRF Musikwelle und Radio SRF 4 News

Beiträge

  • Flüchtlinge an der ungarischen Grenze.

    Ungarn und die Slowakei müssen Flüchtlinge aufnehmen

    Die Slowakei und Ungarn sind mit einer Klage vor dem Europäischen Gerichtshof abgeblitzt. Die beiden Länder wehrten sich dagegen, Flüchtlinge aus Griechenland und Italien aufnehmen zu müssen. Das Urteil hat auch Folgen für die Funktionsweise der EU.

    Rudolf Mäder und Oliver Washington

  • Symbolbild.

    Osteuropäer ärgern sich über den europäischen Gerichtshof

    Der Entscheid des europäischen Gerichtshofes zur Flüchtlingszuteilung löst in der Slowakei und Ungarn, aber auch in weiteren Staaten Osteuropas, zum Teil heftige Reaktionen aus. Gespräch mit SRF-Korrespondent Urs Bruderer in Prag.

    Beat Soltermann

  • Symbolbild.

    Neue Unternehmenssteuerreform des Bundesrates

    Vor gut einem halben Jahr lehnten die Stimmbürger die Unternehmenssteuerreform III ab. Nun nimmt der Bundesrat einen neuen Anlauf: Er hat einen Entwurf für eine neue Steuerreform in die Vernehmlassung geschickt.

    Gaudenz Wacker

  • Woher kommen die Milliarden für Nordkoreas Atomprogramm?

    Atomwaffen sind teuer. Und Nordkorea ist ein armes Land. Wegen der internationalen Sanktionen ist es auch ein wirtschaftlich sehr isoliertes Land. Wie schafft es Diktator Kim Jong Un, an die Milliarden ranzukommen?

    Charlotte Jacquemart

  • Katalonische Fahne.

    Der Streit zwischen Katalonien und Madrid verschärft sich

    Das Parlament hat ein Gesetz verabschiedet, das am 1. Oktober eine Volksabstimmung über die Unabhängigkeit Kataloniens ermöglicht. Dieses Gesetz ist jedoch mit der spanischen Verfassung nicht vereinbar. Es ist illegal und wird mit Sicherheit vom Verfassungsgericht aufgehoben. Eine Einschätzung.

    Martin Durrer

  • Bundesrat will Flüsse und Seen vor Pestiziden schützen

    Pestizide schützen Apfelbäume oder Rebstöcke vor Schädlingen und Krankheiten. Aber wenn sie in Flüsse und Seen gelangen, belasten sie die Natur. Der Bundesrat nimmt sich nun der Problematik an. Der Bericht aus dem Bundeshaus und der Augenschein am Weierbach im Kanton Baselland.

    Curdin Vincenz und Cathrin Caprez

  • Gefährdete Frühgeborene in Gaza

    Der Gazastreifen sei für Kinder nicht mehr bewohnbar, warnt die Hilfs-Organisation «Save the Children». Kinder lebten dort unter schrecklichen Umständen. Ganz besonders bedroht sind die Kleinsten. Die Reportage von der Baby-Intensivstation.

    Benjamin Hammer, ARD-Korrespondent

Moderation: Beat Sotlermann, Redaktion: Marcel Jegge