Uno-Sicherheitsrat fordert Atomabrüstung

  • Donnerstag, 24. September 2009, 18:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Donnerstag, 24. September 2009, 18:00 Uhr, DRS 1 und DRS 4 News
  • Wiederholung:
    • Donnerstag, 24. September 2009, 19:00 Uhr, DRS 2, DRS Musikwelle und DRS 4 News

Obama präsidiert den Sicherheitsrat und verspricht Fortschritte beim Atomtest-Stopp-Vertrag.

Weitere Themen:

Die Impfung gegen Aids könnte Tatsache werden. Es gibt erste Erfolg versprechende Tests.

Die Löhne der Schweizer Manager gehen zurück, sagt «Ethos». Die Anlagestiftung findet aber auch: Sie sind immer noch zu hoch.

Zivildienst wird heute von anderen Personen aus anderen Gründen geleistet.

Der Streit zwischen dem alten und dem neuen Präsidenten in Honduras spitzt sich zu.

Pittsburgh - eine Stadt, die vor und nach dem G-20-Gipfel  Aufmerksamkeit verdient.

Beiträge

  • Atomare Abrüstung: Mehr als Rhetorik?

    Nordkorea testet Atombomben und der Iran ist vermutlich dabei, ebenfalls Atomwaffen herzustellen. Weitere Staaten dürften folgen. Um diese gefährliche Entwicklung zu stoppen, setzten heute die Vereinten Nationen einen deutlichen Gegenakzent.

    Das Streben nach einer atomwaffenfreien Welt wird zu einem offiziellen, ehrgeizigen und vor allem symbolisch wichtigen Ziel. Die USA, die bisher als Bremser auftraten, gehören zu den treibenden Kräften.

    Fredy Gsteiger

  • Welchen Wert hat die Resolution?

    Barack Obama kündigt an, die USA wollten beim Atomteststopp- Vertrag ernst machen - anders als bisher. Er tut dies im Zusammenhang mit einer grösseren Initiative, in welcher der Uno-Sicherheitsrat eine atomwaffenfreie Zukunft fordert.

    Wie ernst kann man eine solche Resolution nehmen? Einschätzungen von Joachim Krause, Direktor des Instituts für Sicherheitspolitik an der Universität Kiel.

    Casper Selg

  • Schweizer nicht mehr in der Botschaft in Tripolis

    Bundespräsident Hans-Rudolf Merz ist am Rande der Uno-Generalversammlung mit Libyens Machthaber Ghadafi zusammengetroffen.

    In einer Medienkonferenz sagte er, das Gespräch habe in einer guten, ruhigen Atmosphäre stattgefunden. Derzeit ist nach seinen Worten allerdings unklar, wo sich die beiden Schweizer Geschäftsleute befinden.

    Ghadafi habe ihm gesagt, die beiden seien nicht mehr in der Botschaft in Tripolis. Fredy Gsteiger aus New York mit Einzelheiten der Medienkonferenz des Bundespräsidenten.

    Casper Selg

  • Grosser Durchbruch in der Aidsforschung

    Nach Schätzung der Uno-Organisation Unaids sind bisher 25 Millionen Menschen am HI-Virus gestorben. Seit Jahrzehnten arbeiten Wissenschafter an der Entwicklung eines Impstoffs gegen das Virus. nach Jahren ohne Erfolg zeichnet sich nun einen Durchbruch ab.

    Seit heute wissen Forscher weltweit: Es ist möglich, mit einem Impfstoff die Gefahr, sich mit dem HI-Virus anzustecken, zu verringern.

    Patrik Tschudin

  • Neue Bescheidenheit bei den Boni?

    Mit Lohnexzessen und Boni im Umfang von vielen Millionen Franken brachten sich die Topmanager in Verruf. Doch jetzt mussten sie Abstriche in Kauf nehmen, zeigt die neue Lohnuntersuchung der Anlagestiftung Ethos. Die neue Bescheidenheit der Topmanager dürfte aber nur von kurzer Dauer sein.

    Rainer Borer

  • Unruhe in Honduras

    Es begann mit einem Streit über eine zweite Amtszeit für Präsident Manuel Zelaya. Daraus entwickelte sich eine schwere politische Krise im mittelamerikanischen Kleinstaat Honduras.

    Zelaya wurde im Juni vom Militär gestürzt und floh zunächst ins Ausland. Seit drei Tagen ist er zurück in der Hauptstadt Tegucigalpa und verschanzt sich mit seinem Gefolge in der Botschaft Brasiliens. In den Strassen kam es zu gewaltsamen Zusammenstössen.

    Michael Castritius ARD

  • Der Zivildienst wird wieder zum Thema

    Verteidigungsminister Ueli Maurer und Armeechef André Blattmann beklagen öffentlich, der Zivildienst werde vor allem von Männern geleistet, die sich vor dem Militärdienst drücken wollten.

    Einige bürgerliche Parlamentarier verlangen in einem Vorstoss sogar, dass die Gewissensprüfung für Zivildienstleistende wieder eingeführt wird.

    Elmar Plozza

  • Goldplakette aus dem geborgenen Schatz «The Staffordshire Hoard»

    Spektakulärer Goldfund in England

    Nachdem die Römer Britannien um das Jahr 400 geräumt hatten, begannen Einwanderer aus Sachsen und Jütland, die Insel zu überrennen. Es war eine blutige Angelegenheit: Die Einheimischen wurden allmählich auf das heutige Wales zurückgedrängt.

    Über die Kultur der neuen Herren durfte man bisher ziemlich straflos spotten. Seit heute nicht mehr: Der grösste Schatz der Angelsachsen wurde der Öffentlichkeit vorgestellt.

    Martin Alioth

  • Pittsburgh - der Wandel der Stahlmetropole

    Pittsburgh steht im Rampenlicht - heute und morgen, während des Gipfels der 20 wichtigsten Wirtschaftsmächte (G-20). Es gibt aber viele andere Gründe, warum Pittsburgh Aufmerksamkeit verdient.

    Eine Reportage aus der einstigen Stahlmetropole, die sich zum High Tech-Standort gewandelt hat.

    Peter Voegeli

Moderation: Casper Selg, Redaktion: Monika Oettli