«Unvorhersehbare» Lage in Fukushima

  • Dienstag, 29. März 2011, 18:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Dienstag, 29. März 2011, 18:00 Uhr, DRS 1 und DRS 4 News
  • Wiederholung:
    • Dienstag, 29. März 2011, 19:00 Uhr, DRS 2, DRS Musikwelle und DRS 4 News

Beiträge

  • «Unvorhersehbare» Lage in Fukushima

    Das radioaktive Wasser, das aus den Reaktoren dringt, behindert nach wie vor die Reparaturarbeiten. Zudem bereiten Plutoniumfunde rund um das Kraftwerk Sorgen.

    Pascal Biber

  • Kritik an Tepco nimmt zu

    Im Kreuzfeuer der Kritik steht die Betreiberfirma, die Tokyo Electric Power Tepco. Selbst die japanische Regierung schlägt sich immer deutlicher auf die Seite der Kritiker.

    Martin Fritz

  • Die Wender der deutschen FDP bei der Atompolitik

    In Deutschland schlägt die FDP vor, man solle die provisorisch stillgelegten Atomkraftwerke gleich dauernd abgeschaltet lassen. Das ist mehr als nur eine überraschende Wende.

    Casper Selg

  • Libyen nach Ghadhafi?

    Verteter von über 40 Ländern berieten in London über eine Zukunft Libyens nach Ghadhafi, unter ihnen die US-Ausseneministerin und UNO-Generalsekretär Ban Ki Moon.

    Fredy Gsteiger

  • Klonfleisch ohne Deklaration?

    Ein Verbot von Klonfleisch in der EU ist nach monatelangen Verhandlungen gescheitert. Doch die Debatte geht weiter - auch in der Schweiz.

    Pascal Krauthammer

  • Kasachische Scheinwahlen

    Kasachstans seit 22 Jahren regierender Präsident Nasarbajew wird am Sonntag wiedergewählt werden. Eine echte Oppositionsbewegung kann im neofeudalistischen System gar nicht erst entstehen.

    Peter Gysling

  • Migros oder Coop - eine Glaubensfrage?

    Gibt es den typischen Coop-Kunden oder die typische Migros-Kundin auch heute noch?

    Philipp Erath

  • Die Wiege der Schweiz braucht Pflege

    Ausgerechnet das symbolträchtige Rütli droht langsam aber sicher zu verganden. Doch kampflos will der Bund den Invasoren die Wiege der Eidgenossenschaft nicht überlassen.

    Peter Maurer

Moderation: Philipp Scholkmann, Redaktion: Monika Oettli