US-Präsident Obama will Guantanamo schliessen

  • Dienstag, 23. Februar 2016, 18:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Dienstag, 23. Februar 2016, 18:00 Uhr, Radio SRF 1 und Radio SRF 4 News
  • Wiederholung:
    • Dienstag, 23. Februar 2016, 19:00 Uhr, Radio SRF 2 Kultur, Radio SRF Musikwelle und Radio SRF 4 News

Beiträge

  • Nachdem seit Januar 2002 insgesamt 779 Gefangene in Guantanamo inhaftiert worden waren, betrug deren Zahl im Januar 2016 noch 91.

    US-Präsident Obama will Guantanamo schliessen

    Die Schliessung der Gefangenenlager in Guantanamo auf Kuba war eines der Wahlversprechen von US-Präsident Barack Obama. Zurzeit befinden sich dort noch knapp 100 Häftlinge. Nun legt der US-Präsident einen Plan vor, wie das Lager geschlossen werden könnte.

    Priscilla Imboden

  • Ein Iraner auf dem Athener Viktoriaplatz sagt: «Wir sind doch so wie ihr, wie eure Familien. Ihr seid Menschen, wir sind Menschen. Ihr habt ein Herz, wir haben ein Herz. Wenn in meiner Heimat alles gut wäre, wäre ich nicht hier. Aber in Iran und in anderen Ländern ist es sehr schlecht. Bitte versucht uns zu verstehen.»

    Flüchtlingskrise - Griechenland wird allein gelassen

    Weil Mazedonien nur noch Flüchtlinge aus Syrien und Irak passieren lässt, stehen tausende an der griechisch-mazedonischen Grenze. Die griechische Polizei bringt viele von ihnen mit Bussen zurück nach Athen, wo sie sich am Viktoria-Platz sammeln.

    Auf diplomatischem Parkett wehren sich die Griechen dagegen, dass sie an die von Österreich organisierten Westbalkan-Konferenz zum Thema Migrationskrise nicht eingeladen sind. Die Reportage und das Gespräch.

    Rodothea Seralidou und Corinna Jessen

  • «Ich bin der Auffassung, dass immer auch der sicherheitpolitische Aspekt unseres Landes berücksichtigt werden muss», sagt Sicherheitspolitikerin Corina Eichenberger.

    Die Angst vor einem Einbruch der Rüstungsindustrie

    Die Schweiz hat letztes Jahr weniger Kriegsmaterial exportiert als noch 2014. Seit dem 26. März 2015 gilt ein Export-Moratorium für die im Jemen-Krieg involvierten Länder.

    FDP-Nationalrätin Corina Eichenberger vertritt die Interessen der Schweizer Rüstungsindustrie und hat vor einem halben Jahr eine teilweise Lockerung dieses Moratoriums gefordert. Die Zahlen und das Gespräch.

    Max Akermann und Isabelle Jacobi

  • Wirklich aktiv wurde die Ghost Security Group nach dem Attentat auf «Charlie Hébdo» in Paris. Sie spaltete sich ab vom internationalen Hackerkollektiv Anonymous, um mehr Wirkung zu erzielen.

    Mit der «Ghost Security Group» gegen islamistischen Terror

    Die neue Generation der radikalen Islamisten bewegt sich virtuos im Cyber-Raum. Die Mitglieder rekrutieren und organisieren Anschläge online – und spielen Katz und Maus mit staatliche Nachrichtendiensten.

    Diese erhalten nun Unterstützung von einer geheimen, privaten Organisation, der «Ghost Security Group». Ein Blick hinter die Kulissen.

    Fredy Gsteiger

  • Swiss Re will Prämienwachstum. Aber: Beherrscht der Rückversicherer das neue Metier der kleineren, häufiger eintretenden Schäden auch wirklich?

    Swiss Re - auch eine Versicherung

    Wenn England von Überschwemmungen heimgesucht wird oder ein Wirbelsturm Teile der US-Ostküste verwüstet, helfen Rückversicherungen den «normalen» Versicherungen, für die versicherten Schäden aufzukommen.

    Swiss Re will sich nicht mehr ausschliesslich mit Grossschäden befassen – und drängt ins Geschäft der gewöhnlichen Versicherungen.

    Eveline Kobler

  • Die Tourismusdirektorin von Savognin setzt ihre Hoffnungen auf ein neues Hotel mit Hallenbad. Auch die Bevölkerung hat grünes Licht dafür gegeben. Bild: Ende Dezember führte eine Kunstschneepiste bis ins Dorf; ansonsten lag Savognin im Grünen.

    «Im Tourismus werden viele Familienbetriebe verschwinden»

    300'000 Mal weniger wurde letztes Jahr in Schweizer Hotels geschlafen; das ist ein Rückgang von 0,8 Prozent bei den Logiernächten. Am stärksten betroffen ist der Kanton Graubünden. Wie Skilehrerinnen und Hoteliers dort mit den Einbussen umgehen – der Augenschein im Feriendorf Savognin.

    Susanne Giger und Sara Hauschild

Moderation: Isabelle Jacobi, Redaktion: Matthias Kündig