US-Senat einigt sich auf Kompromiss beim Konjunktur-Programm

  • Samstag, 7. Februar 2009, 18:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Samstag, 7. Februar 2009, 18:00 Uhr, DRS 1 und DRS 4 News
  • Wiederholung:
    • Samstag, 7. Februar 2009, 19:00 Uhr, DRS 2, DRS Musikwelle und DRS 4 News

Am nächsten Dienstag will der US-Senat über das Konjunkturprogramm abstimmen. Die Demokraten und Republikaner haben sich auf einen Kompromiss geeinigt, der ein Konjunkturprogramm in Höhe von rund 800 Milliarden Dollar vorsieht.

Weitere Themen:

Die Grünen bleiben bei ihrer Kraftwerk-Politik: Nein zu AKW und Gaskraftwerken.

Der amerikanische Vize-Präsident, Joe Biden, sprach an der Sicherheitskonferenz in München von einer neuen Ära.

Beiträge

  • Einigung im US-Senat zum Konjunkturprogramm

    Demokraten und Republikaner haben sich offenbar auf einen Kompromiss geeinigt im Streit über das Konjunkturpaket der Regierung Obama.

    Die Abstimmung über das 800-Milliarden-Paket soll gemäss Angaben von führenden Demokraten am kommenden Dienstag abgehalten werden.

    Martin Durrer / Peter Voegeli

  • USA wollen engere Zusammenarbeit

    Die neue US-Regierung hat erstmals seit dem Amtsantritt von Präsident Obama ihre aussenpolitischen Prioritäten und Vorstellungen präsentiert. Vizepräsident Joe Biden hat an der Internationalen Münchner Sicherheitskonferenz eine Grundsatzrede zu diesem Thema gehalten.

    Fredy Gsteiger

  • Grüne und Gaskraftwerke

    Die grüne Partei ist sich uneinig in der Frage, ob die Schweiz auf dem Weg zu einer nachhaltigen Energieversorgung einen Umweg machen soll über Gaskraftwerke.

    Nein, sagen die einen: zu viel CO2, und Energiesparen reicht. Doch, sagen die anderen, um ein AKW zu verhindern und Zeit zu gewinnen für die Umstellung auf erneuerbare Energien.

    Christine Wanner

  • Gaskraftwerke als «Notlösung»?

    Was ist von Gaskraftwerken zur Stromgewinnung jenseits von parteipolitischem Kalkül zu halten?

    Rolf Wüstenhagen befasst sich aus wissenschaftlicher Sicht mit Energiefragen. Er ist Vizedirektor des Institutes für Wirtschaft und Ökologie an der Universität Sankt Gallen.

    Priscilla Imboden

  • Tour de France am Sonntag nicht willkommen

    Am Sonntag 4. Juli 2010, wird die zweite Etappe der Tour de France gefahren. Sie soll durch die niederländische Provinz Zeeland führen. Doch in Zeeland ist der Rad-Tross nicht willkommen: Dort proben die orthodoxen Protestanten den Aufstand.

    Elsbeth Gugger

Moderation: Martin Durrer, Redaktion: Urs Bruderer