US-Steuerstreit bricht ältester Schweizer Bank das Genick

  • Freitag, 27. Januar 2012, 18:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Freitag, 27. Januar 2012, 18:00 Uhr, DRS 1 und DRS 4 News
  • Wiederholung:
    • Freitag, 27. Januar 2012, 19:00 Uhr, DRS 2, DRS Musikwelle und DRS 4 News

Beiträge

  • US-Steuerstreit bricht ältester Schweizer Bank das Genick

    Die St. Galler Privatbank Wegelin wird von der Raiffeisenbank übernommen. Nur das «vergiftete» Geschäft mit den US-Kunden bleibt bei Wegelin. 700 Mitarbeitende und der Grossteil der bisherigen Kunden gehen an Raiffeisen.

    Philip Meyer

  • Wegelin nur das erste Opfer im Steuerstreit?

    Politiker äussern Bedauern über das Schicksal der Bank Wegelin. Bei der Ursachenforschung endet das Mitgefühl allerdings und die Befürchtung wird laut, der Fall der Bank Wegelin könnte weitere Banken mit sich reissen.

    Oliver Washington

  • Haftung trotz Verkauf

    War die Bank Wegelin besonders dreist im Geschäft mit Schwarzgeld aus Amerika, und was kommt da noch auf die Teilhaber zu, die immer noch unbeschränkt haften? Gespräch mit Wirtschaftsredaktorin Priscilla Imboden.

    Philipp Scholkmann

  • Konrad Hummlers Lebenswerk zerstört

    Hummler hat eine Leidenschaft für Bachkantaten und pointierte Anlagekommentare, ein Flair für den öffentlichen Auftritt. Ein Banquier, der sich von den Bankern in Zürich abhob.

    Klaus Bonanomi

  • Untersuchung zu Hildebrands Rücktritt

    Die Geschäftsprüfungskommissionen des Parlamentes interessiert vor allem die Rolle des Bundesrates. Aber auch das Vorgehen von SVP-Nationalrat Christoph Blocher wird untersucht.

    Philipp Burkhardt

  • Zeitbombe «Jugendarbeitslosigkeit»

    Weltweit sind 200 Millionen junge Leute ohne Arbeit. Nicht alle wollen sich diese düstere Perspektive widerstandslos gefallen lassen. Auch der Wirtschaftselite am WEF in Davos beginnt zu dämmern, dass da eine soziale Zeitbombe tickt.

    Barbara Widmer

  • Der vermeintliche Jahrhundertspion

    Vor 20 Jahren starb Ex-Brigadier Jean-Louis Jeanmaire. Er wurde 1977 zu 18 Jahren Zuchthaus verurteilt, weil er vertrauliche Auskünfte über das Schweizer Militär weitergegeben hatte. Doch bald regten sich Zweifel am angeblich grossen Fall.

    Peter Maurer

  • Tod per Fernsteuerung

    Bei Drohnen-Attacken werden in Pakistan nicht nur feindliche Kämpfer, sondern auch unschuldige Zivilisten getötet. Der pakistanische Anwalt Mirza Shahzad Akbar kämpft für Entschädigungen.

    Karin Wenger

Moderation: Philipp Scholkmann, Redaktion: Isabelle Jacobi