Venezuela greift nach dem russischen Strohhalm

  • Donnerstag, 16. November 2017, 18:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Donnerstag, 16. November 2017, 18:00 Uhr, Radio SRF 1 und Radio SRF 4 News
  • Wiederholung:
    • Donnerstag, 16. November 2017, 19:00 Uhr, Radio SRF 2 Kultur, Radio SRF Musikwelle und Radio SRF 4 News

Beiträge

  • Verrechnet wird mit künftigen Öllieferungen.

    Venezuela greift nach dem russischen Strohhalm

    Venezuela steht kurz vor dem Staatsbankrott. Aber jetzt kommt Hilfe von Russland. Moskau erstreckt die Zahlungsfrist für einen Betrag von fast drei Milliarden Dollar. Diese Summe macht allerdings nur grad zwei Prozent der gesamten Schulden Venezuelas aus.

    Russland aber stärkt so seine Rolle als wichtiger Partner - zum eigenen Vorteil.

    Ulrich Achermann

  • Isabel dos Santos war Chefin des staatlichen Ölkonzerns Sonangol.

    In Angola besteht Hoffnung auf Transparenz

    Seit Ende September ist João Lourenço Staatspräsident von Angola. Er löste José Eduardo dos Santos ab, der 38 Jahre regierte. Nun hat Lourenço Isabel Dos Santos entlassen. Die Tochter des ehemaligen Präsidenten war Chefin des staatlichen Ölkonzerns.

    Einschätzungen von Angola-Kenner Jon Schubert.

    Nicoletta Cimmino

  • Alfonso Sabella

    Ostia - Mafiahochburg in der Nähe von Rom

    In Ostia, dem Römer Vorort am Meer, herrschen drei Mafiaclans. Am kommenden Sonntag wird in Ostia die neue Regierung gewählt. Die bisherigen mussten allesamt wegen mafiöser Unterwandung gehen. Einer, der den Ort ohne gewählte Behörden zwangsverwaltete, ist Alfonso Sabella. Eine Begegnung.

    Franco Battel

  • Bei einem Angriff mit einem LKW am 16. Juli 2016 in Nizza starben 84 Menschen.

    «Die IS-Rückkehrer sind nicht unbedingt gefährlich»

    Im Jahr 2016 starben weltweit fast 26'000 Personen bei Terroranschlägen. Die Angst vor Terrorattacken ist darum sehr gross, grösser als die Sorge ums Klima. Das zeigen jüngst weltweit durchgeführte Umfragen. Ist diese Furcht berechtigt? Gespräch mit Richard Barrett.

    Er ist britischer Diplomat und Terror-Experte.

    Nicoletta Cimmino

  • Tagebau Garzweiler - eine Autostunde nördlich von Bonn. In einer riesigen rund 30 Quadratkilometern Grube wird hier seit drei Jahrzehnten Kohle abgebaut.

    Der langsame Abschied von der Kohle

    Kohle ist besonders gefährlich für das Klima. Doch der Verzicht darauf ist nicht so schnell umgesetzt. Das zeigt sich auch beim Weltklimagipfel in Bonn. Rund um Bonn stehen zwar immer mehr Windräder, doch auch nirgendwo sonst in Deutschland stehen immer noch so viele Kohlekraftwerke.

    Klaus Ammann

  • Die S-Bahn-Linie 9 verkehrt zwischen Sissach und Olten auf einer einspurigen Strecke.

    Kampf gegen die Stilllegung des Läufelfingerli

    Die S 9 - oder das Läufelfingerli - zwischen Sissach im Baselbiet und Olten im Mittelland könnte bald stillgelegt werden. Eine Buslinie wäre kostengünstiger. Ein überparteiliches Komitee wehrt sich aber: Die Bahnlinie sei die Lebensader des Tals. Die Abstimmung ist Ende November.

    Marlène Sandrin

  • Für die Geschädigten sind Einbrüche oft traumatisch.

    Aufrüstung an der Eigenheimfront

    2016 haben Einbrecher in der Schweiz durschnittlich jeden Tag 127 Mal zugeschlagen. Besonders in dieser Jahreszeit steigt die Gefahr solch «unerwünschter Gäste». Die neusten Trends im Kampf gegen Einbrecher werden diese Woche an der Sicherheitsmesse in Zürich gezeigt.

    Christoph Brunner

Moderation: Nicoletta Cimmino, Redaktion: Matthias Kündig