Volksproteste in Zypern zeigen Wirkung

  • Dienstag, 19. März 2013, 18:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Dienstag, 19. März 2013, 18:00 Uhr, Radio SRF 1 und Radio SRF 4 News
  • Wiederholung:
    • Dienstag, 19. März 2013, 19:00 Uhr, Radio SRF 2 Kultur, Radio SRF Musikwelle und Radio SRF 4 News

Beiträge

  • Graffiti in der Altstadt von Nikosia.

    Volksproteste in Zypern zeigen Wirkung

    Die zypriotische Regierung ist zurückgekrebst: Kleinsparer müssen sich nicht an der Sanierung der Banken beteiligen, reiche Kontoinhaber dafür umso stärker. Darauf hat sich Präsident Anastadiades mit den Finanzministern der Eurogruppe geeinigt. Nun liegt der Ball beim Parlament.

    Christiane Sternberg

  • Bringt Zypern den Euro wieder in Gefahr?

    Mit dem Hilfsprogramm für Zypern hätte eigentlich Ruhe einkehren sollen. Stattdessen herrscht in Zypern die Wut, und in Europa wächst die Unsicherheit: Der Euro verliert wieder an Wert, die Aktienkurse schlingern, da und dort herrscht Panik. Was läuft hier schief? Eine Einordnung.

    Urs Bruderer

  • Bürgerliche machen mobil fürs Bankgeheimnis

    Die bürgerlichen Parteien FDP, CVP und SVP lancieren eine Volksinitiative gegen die Aufweichung des Bankgeheimnisses. Unter dem Titel «Ja zum Schutz der Privatsphäre» wollen sie ein Nein zum automatischen Informationsaustausch erreichen.

    Pascal Krauthammer

  • Exil-Syrer aus Texas wird Übergangspremier

    Das wichtigste Oppositionsbündnis Syriens, die sogenannte nationale Koalition, hat Ghassan Hitto zum Premierminister für die syrische Übergangsregierung gewählt. Wie viele Gegner des Regimes von Bashar al-Assad hat er fast die Hälfte seines Lebens im Ausland verbracht.

    Philipp Scholkmann

  • Papst Franziskus bewegt - auch in Argentinien

    In der argentinischen Hauptstadt Buenos Aires verfolgten Hunderttausende die Amtseinsetzungs-Feier von Papst Franziskus in Rom. Die Gläubigen versammelten sich in der Nacht auf der Plaza de Mayo vor der Kathedrale, um die Übertragung auf Grossbildschirmen mitzuerleben.

    Ulrich Achermann

  • Zehn Jahre Irakkrieg: Republikaner verteidigen Invasion bis heute

    Eine deutliche Mehrheit der US-AmerikanerInnen unterstützte vor zehn Jahren den Krieg gegen Irak. Inzwischen sagt eine knappe Mehrheit, die US-Invasion sei ein Fehler gewesen. Trotzdem gibt es immer noch Stimmen, die sagen: der Krieg habe sich gelohnt.

    Beat Soltermann

  • Zehn Jahre Irakkrieg: Folgen, Versäumnisse, Lehren

    Welche Ziele hat US-Präsident George W. Bush mit dem Krieg im Irak erreicht? Gespräch mit Volker Perthes, Direktor der Stiftung Wissenschaft und Politik in Berlin.

    Ursula Hürzeler

  • Nicht mehr zu schreiben, ist die Hölle

    Philip Roth gilt als einer der wichtigsten zeitgenössischen Autoren überhaupt. Kaum ein anderer bekam mehr Auszeichnungen als er. Nur der Nobelpreis bleibt ihm verwehrt worüber sich Literaturbegeisterte wundern. Der US-Amerikaner feiert seinen 80. Geburtstag.

    Franziska Hirsbrunner

Moderation: Ursula Hürzeler, Redaktion: Matthias Kündig