Vorsprung der «Pro Service Public»-Initiative schmilzt

  • Mittwoch, 25. Mai 2016, 18:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Mittwoch, 25. Mai 2016, 18:00 Uhr, Radio SRF 1 und Radio SRF 4 News
  • Wiederholung:
    • Mittwoch, 25. Mai 2016, 19:00 Uhr, Radio SRF 2 Kultur, Radio SRF Musikwelle und Radio SRF 4 News

Beiträge

  • Die Post mache hohe Gewinne und baue gleichzeitig Leistungen ab.

    Vorsprung der «Pro Service Public»-Initiative schmilzt

    Die «Pro-Service-Public»-Initiative überraschte in ersten Abstimmungsumfragen mit komfortablen Mehrheiten. Nun aber - knapp zwei Wochen vor der Abstimmung - ist die Stimmung offenbar am Kippen. Das zeigt die zweite Abstimmungsumfrage des Instituts gfs.Bern im Auftrag der SRG.

    Dominik Meier

  • Finanzminister Ueli Maurer macht sich weiterhin Sorgen um seine Finanzen.

    Bund spart bei Sportförderung

    Die finanzielle Lage des Bundes verdüstert sich immer mehr. Der Bundesrat hält deshalb an seinem Sparprogramm fest und kündigt weitere Massnahmen an. Auf neue Ausgaben will die Landesregierung verzichten.

    Bei der Sportförderung hat der Bundesrat seine ursprünglichen Pläne massiv zusammen gestrichen.

    Philipp Burkhardt

  • Netanjahu (rechts) und Liebermann, die in der Vergangenheit zumeist als erbitterte Rivalen auftraten, präsentierten gemeinsam in der Knesset ihre Koalitionsvereinbarung.

    «Liebermann ist ein Grossmaul und Rassist»

    Der frühere Aussenminister von Israel, Avigdor Liebermann, wird Verteidigungsminister und damit Nachfolger von Mosche Yaalon. Netanjahus rechte Regierung rückt dadurch noch weiter rechts. Der im Streit abgetretene Yaalon sagte, extremistische und gefährliche Elemente hätten Israel übernommen.

    Stimmt das? Gespräch mit Yossi Alpher, ehemaliger Agent des Geheimdienstes Mossad.

    Samuel Wyss

  • Nadija Sawtschenko schreit am Kiewer Flughafen ihre Freude heraus.

    Kampfpilotin Sawtschenko zurück in der Ukraine

    Sawtschenko war in Russland in einem umstrittenen Prozess zu 22 Jahren Haft verurteilt worden. Sie soll am Tod zweier russischer Journalisten beteiligt gewesen sein. Nun ist sie frei. Im Gegenzug für ihre Begnadigung kamen russische Soldaten frei. Ein Austausch auf Augenhöhe?

    David Nauer

  • Yasushi Akash: «Chinas wachende Potenz verängstigt die Menschen in Asien.»

    Japan will sich neu positionieren

    Für Gastgeber Japan ist der diesjährige G7-Gipfel von grösster Bedeutung. Da sind die Furcht vor China, die Zweifel über Sicherheitsgarantien der USA. Zudem will Regierungschef Abe zeigen, dass Japan politisch und militärisch wieder zu einer ernstzunehmenden Macht werden möchte.

    Gespräch mit Yashushi Akashi, einem der «Grand Old Men» der japanischen Diplomatie und Politik.

    Fredy Gsteiger

  • Flüchtlinge sollen leichter arbeiten dürfen und mehr Hilfe bei der Integration erhalten. Symbolbild.

    Deutsches Integrationsgesetz: fördern und fordern

    Mit dem neuen Integrationsgesetz sollen Flüchtlinge erleichtert Zugang zu Arbeit und Ausbildung erhalten. Erfüllen sie die Vorgaben nicht, werden Leistungen gekürzt.

    Weiter sollen Flüchtlinge die Niederlassungsfreiheit erst nach fünf Jahren erhalten - und auch nur, wenn sie ein festes Einkommen und eine Wohnung nachweisen können. Soweit die Theorie. Fragt sich: Wo steht die Integration in Deutschland in der Praxis?

    Peter Voegeli

  • Die Verweigerung des Handschlags vermittle das Bild eines geringeren Stellenwerts der Frau, so das Gutachten.

    Händedruck fällt nicht unter Religionsfreiheit

    Die Religionsfreiheit hat ihre Grenzen. Zu diesem Schluss kommt ein heute veröffentlichtes Rechtsgutachten des Kantons Baselland. In Therwil weigerten sich zwei muslimische Schüler, ihren Lehrerinnen die Hand zu geben - aus religiösen Gründen.

    Das Gutachten sagt, wer sich nicht daran hält, dem drohen Sanktionen.

    Elmar Plozza

  • Am besten wachse die Pflanze, wenn die Erde 18 bis 22 Grad warm sei. Symbolbild.

    Sensoren im Spargelfeld

    Die Digitalisierung ist längst auch in der Landwirtschaft Realität. Seit kurzem gibt es auch ein System, das Bauern beim Spargelanbau unterstützen und ihre Erträge steigern soll. Unterwegs mit Spargelbauer Jürg Gisler auf dem Spargelfeld in Flaach.

    Damian Rast