Waffenruhe in der Ukraine

  • Freitag, 5. September 2014, 18:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Freitag, 5. September 2014, 18:00 Uhr, Radio SRF 1 und Radio SRF 4 News
  • Wiederholung:
    • Freitag, 5. September 2014, 19:00 Uhr, Radio SRF 2 Kultur, Radio SRF Musikwelle und Radio SRF 4 News

Beiträge

  • Ukrainischer Soldat in der Nähe von Kramatorsk 4. September.

    Waffenruhe in der Ukraine

    Die Konfliktparteien im Ukraine-Konflikt haben sich an einem Treffen in der weissrussischen Hauptstadt Minsk auf eine Waffenruhe geeinigt. Unser Korrespondent schätzt die Chancen auf einen dauerhaften Frieden ein.

    Peter Gysling und Fredy Gsteiger

  • NATO-Generalsekretär Anders Fogh Rasmussen anlässlich einer Pressekonferenz in Wales am 5. September 2014.

    Neue Nato-Truppe für Europas Osten

    Der Nato-Gipfel endet mit konkreten Beschlüssen: Die Militärallianz schafft eine schnelle Eingreiftruppe und die Mitglieder bekennen sich dazu, wieder aufzurüsten. Welches Signal sendet die Nato damit? Fragen an Karl Heinz Kamp, Direktor an der Bundesakademie für Sicherheitspolitik in Berlin.

    Peter Voegeli

  • Von ursprünglich 54 Säulen des Jupitertempels in Baalbek sind deren sechs übrigblieben.

    Einst Festivalplatz, heute Milizenhochburg

    Die Ruinenanlage des Jupitertempels ist das Wahrzeichen der libanesischen Stadt Baalbek und gilt heute als Hochburg der Hizbollah. Hier wurde in den Achtziger Jahren die mächtige Schiitenmiliz gegründet, die heute Kämpfer über die Grenze nach Syrien schickt, um das Regime Assad zu stützen.

    Philipp Scholkmann

  • Junge Menschen kühlen sich mit einem Sprung in den Zürichsee ab. Symbolbild.

    Einheitskasse: Gute Risiken wären auch nach Annahme gefragt

    Vor der Abstimmung über die Einheitskasse werfen die Befürworter den Krankenkassen vor, regelrecht Jagd auf gute Risiken zu machen und vor allem Junge und Gesunde anzuwerben. Das ist aber heute nicht mehr der Fall.

    Sarah Nowotny

  • Thein Sein, Staatspräsident von Myanmar.

    Der Staatspräsident von Myanmar besucht die Schweiz

    Seit sich Myanmar geöffnet hat, wollen viele westliche Unternehmen vom neuen Markt profitieren. Schweizer Firmen sind in Myanmar aktiv. Die Schweiz ist darum bemüht, dass wirtschaftliche Interessen nicht die Demokratisierung torpedieren.

    Ein Thema auch beim Besuch des Präsidenten Thein Sein in Bern.

    Elmar Plozza

  • Ein Maremma-Hund bewacht am Flüelapass eine Schafherde.

    Herdenschutzhunde als Bedrohung

    Das Mittel gegen den Wolf in der Schweiz ist der Herdenschutzhund. 200 dieser speziell gezüchteten Hunde bewachen in den Schweizer Alpen und Voralpen Schafherden. Es gibt aber auch Probleme: Die bellenden Hunde verjagen nicht nur Wölfe, sondern auch Mountainbiker und Wanderer.

    Priska Dellberg

Moderation: Peter Voegeli, Redaktion: Tobias Gasser