Wie steht es um die Opposition in Russland?

  • Montag, 19. März 2018, 18:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Montag, 19. März 2018, 18:00 Uhr, Radio SRF 1 und Radio SRF 4 News
  • Wiederholung:
    • Montag, 19. März 2018, 19:00 Uhr, Radio SRF 2 Kultur

Beiträge

  • Irina Sherbakova, Publizistin und Historikerin.

    Wie steht es um die Opposition in Russland?

    Wladimir Putin wurde mit gut 76% Wählerstimmen in seinem Amt bestätigt. Seit 18 Jahren prägt er Russland, als Staatschef und zwischendurch kurz als Premierminister. Gespräch mit Irina Sherbakova, Publizistin, Historikerin sowie Gründerin der Menschenrechtsorganisation Memorial.

    Simone Hulliger

  • Helsana: Bonus-Programm für gesunde und fitte Versicherte

    Ist die App-Lösung des Krankenversicherers Helsana in der Grundversicherung zulässig? Das Bundesamt für Gesundheit kommt zu Schluss: Ja, sie ist es. Die Helsana darf auch in der Grundversicherung ein Bonusprogramm anbieten. Dagegen formiert sich vehementer Widerstand.

    Charlotte Jacquemart

  • Ulrich Meyer, Präsident des Bundesgerichtes.

    «In die Politik mischen wir uns nicht ein»

    In Lausanne hat heute das Bundesgericht seinen Geschäftsbericht vorgestellt. Ein Routinetermin – wenn nicht schon bald die sogenannte «Selbstbestimmungs-Initiative» SVP zur Abstimmung käme.

    Wie geht das Gericht mit dem politischen Druck um? Gespräch mit Ulrich Meyer, Präsident des Bundesgerichts.

    Sascha Buchbinder

  • Der Schweizer Aussenminister Ignazio Cassis.

    Wird Ignazio Cassis doch in die Türkei reisen?

    Der Schweizer Aussenminister Ignazio Cassis hat schon länger eine Reise in die Türkei geplant. Doch unterdessen gab es neue Berichte über Spionageaktivitäten von türkischen Diplomaten in der Schweiz. Ob die Reise nach Ankara stattfindet, ist somit noch nicht sicher.

    Curdin Vincenz

  • Was läuft schief bei Facebook?

    Die Datenanalyse-Firma Cambridge Analytica soll sich Anfang 2014 rechtswidrig Profile mehrerer Millionen amerikanischer Facebook-Nutzer angeeignet und versucht haben, die Wähler zu beeinflussen. Was genau wird Facebook vorgeworfen? Fragen an Digital-Redaktor Guido Berger.

    Simone Hulliger

  • «Die Schweizer waren immer gute Nationalisten»

    Der Menschheit geht es so gut wie noch nie. Nationale und kulturelle Grenzen wurden aufgehoben, vielerorts auch die innerstaatlichen Arbeits- und Produktionsmärkte. In der Folge sind Begriffe wie Nation und Religion wieder zu Identitätsstiftern geworden.

    Gespräch mit dem Historiker Thomas Maissen.

    Samuel Wyss

Moderation: Simone Hulliger, Redaktion: Tobias Gasser