Wieder ein Flüchtlingsboot vor libyscher Küste gekentert

  • Mittwoch, 5. August 2015, 18:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Mittwoch, 5. August 2015, 18:00 Uhr, Radio SRF 1 und Radio SRF 4 News
  • Wiederholung:
    • Mittwoch, 5. August 2015, 19:00 Uhr, Radio SRF 2 Kultur, Radio SRF Musikwelle und Radio SRF 4 News

Beiträge

  • Bereits am 4. August wurden vor der libyschen Küste 300 Flüchtlinge aus dem Meer gerettet. Auf dem Bild verlassen sie das Schiff im Hafen von Messina.

    Wieder ein Flüchtlingsboot vor libyscher Küste gekentert

    Vermutlich waren hunderte Menschen an Bord eines Schiffes, das vor der Küste Libyens im Mittelmeer gekentert ist. Mehrere Schiffe sind zu einem Rettungseinsatz ausgerückt. Es könnten bis zu 600 Menschen ums Leben gekommen sein.

    Urs Bruderer

  • Die Affäre platzte mitten ins deutsche Sommerloch: Der Justizminister schickte Generalbundesanwalt Harald Range per sofort in Pension.

    Getrübtes Vertrauen zwischen Politik und Justiz

    Der deutsche Justizminister Heiko Maas stellte die Ermittlungen der Bundesanwaltschaft ein, als bekannt wurde, dass diese wegen Landesverrats gegen die Blogger von «netzpolitik.org» ermittelt hatte. In der Folge schickte er Generalbundesanwalt Harald Range in den vorzeitigen Ruhestand.

    Zu Recht? Antworten von Holger Schmidt, ARD-Journalist und Spezialist für Fragen zur inneren Sicherheit Deutschlands.

    Roman Fillinger

  • In der Region des finnischen Dorfes Pyhajöki, in dessen Nähe das neue AKW gebaut werden soll.

    Atomkraftwerk macht Finnland abhängiger von Russland

    Das Atomkraftwerk Hanhikivi im Nordwesten Finnlands ist schon seit einigen Jahren in Planung, drohte aber mehr als einmal zu scheitern. Die Bedingung, dass 60 Prozent des neuen Meilers von Quellen in der EU finanziert werden müssen, schien unerfüllbar.

    Nun hat die Regierung in Helsinki überraschend grünes Licht gegeben für den Bau. Wem gehört es nun?

    Bruno Kaufmann

  • Feuerbekämpfung in Lake County. Die Schichten der Feuerwehrleute dauern 24 Stunden.

    Waldbrände in Kalifornien geraten ausser Kontrolle

    Glühende Hitze und vier Jahre Dürre bewirken, dass die Waldbrände in Kalifornien diesen Sommer besonders verheerend sind. 20 Brände wüten zurzeit. Tausende Feuerwehrleute kämpfen gegen die Flammen an, doch die Brände haben längst eine Eigendynamik entwickelt.

    Priscilla Imboden

  • Die Frontex-Helfer machen einen Spagat zwischen Grenzschutz und Seerettung. «Es gibt keine Wahl», sagt Eric Grossenbacher im Echo-Gespräch.

    Schweizer Hilfe für Frontex

    Frontex schützt im Auftrag der EU die Seegrenzen im Mittelmeer und hilft im Rahmen der Operation Triton, Flüchtlinge auf dem Mittelmeer zu retten. Schweizer Grenzwächter unterstützen Frontex in den süditalienischen Häfen.

    Gespräch mit Eric Grossenbacher, Grenzwachtoffizier und ab September in der Schweizer Botschaft in Warschau für die Beziehungen zu Frontex zuständig.

    Roman Fillinger

  • Experten sind besorgt, dass die neuen Regeln bei der Kreditvergabe zu mehr «Problem-Projekten» führen werden. Weltbank-Chef Jim Yong Kim scheint das in Kauf zu nehmen. Seine Bank kämpft gegen den Bedeutungsverlust.

    Weltbank-Reformen sollen Umsiedlungen verhindern

    Die Weltbank vergibt jedes Jahr rund 65 Milliarden Dollar für Entwicklungsprojekte. Einige dieser Projekte hatten zur Folge, dass Millionen Menschen zwangsumgesiedelt wurden. Die Weltbank hat versprochen, ihre Sozial- und Umweltstandards für die Vergabe von Krediten zu verbessern.

    Nun liegt ein Entwurf vor, doch dieser stösst auf massive Kritik.

    Maren Peters

Moderation: Roman Fillinger, Redaktion: Judith Huber