Zardari erwartungsgemäss neuer Präsident Pakistans

  • Samstag, 6. September 2008, 18:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Samstag, 6. September 2008, 18:00 Uhr, DRS 1 und DRS 4 News
  • Wiederholung:
    • Samstag, 6. September 2008, 19:00 Uhr, DRS 2, DRS Musikwelle und DRS 4 News

Pakistan leidet unter Korruption, Terrorismus und Armut. Ob der neue Präsident, der 52-jährige Asif Ali Zardari, das Land aus der Krise führen kann, ist fraglich.

Der Witwer der ermordeten früheren Regierungschefin Benazir Bhutto geniesst einen schlechten Ruf und wenig Rückhalt in der Bevölkerung.

Weitere Themen

Atomembargo gegen Indien aufgehoben.

Boeing-Mechaniker streiken für neue Arbeitsverträge.

Die wichtigsten Fragen zur Zukunft der Schweizer Armee.

Beiträge

  • Pakistan mit unbeliebtem Präsidenten in die Zukunft

    Den neuen Präsidenten Pakistans, Asif Ali Zardari, erwartet ein Land, das unter Armut, zunehmendem Extremismus und Korruption zusammenzubrechen droht. Ob der 52-jährige Witwer von Benazir Bhutto das Land aus der Krise führen wird, ist fraglich.

    Andrea Spalinger, Südasien-Korrespondentin der Neuen Zürcher Zeitung, über die Wahl des unbeliebten Politikers.

    Simone Fatzer

  • Atomembargo gegen Indien aufgehoben

    Weil Indien heimlich und völkerrechtswidrig Atombomben gebaut hat, hatten die 45 Exportländer für Nukleartechnologie vor 34 Jahren ein Embargo gegen das Land verhängt. Nun darf Indien künftig Atomtechnik und Kernbrennstoffe importieren.

    Die Internationale Atomenergiebehörde (IAEA) hat der Aufhebung des Embargos bereits zugestimmt. Mit dem Entscheid ist das letzte internationale Hindernis für die Ratifizierung des Atomabkommens zwischen Indien und den USA beseitigt.

    Fredy Gsteiger

  • Boeing-Mechaniker streiken

    27 000 Mechaniker des amerikanischen Flugzeugbauers Boeing sind zum Streik aufgerufen, nachdem langwierige Verhandlungen über neue Arbeitsverträge ohne Resultate endeten.

    Für den weltgrössten Flugzeugbauer kommt der Arbeitskonflikt ungelegen, denn er ist mit seinem neuen Flaggschiff, dem 787 Dreamliner, bereits jetzt schon stark in Lieferverzug.

    Philippe Erath

  • Die Zukunft der Armee

    Die Diskussion um Wehrpflicht, Grösse der Armee und Leistungskatalog der Wehrkräfte ist etwas verdrängt worden vom Skandal um Armeechef Nef und Verteidigungsminister Schmid. Doch früher oder später müssen sich Parlament und Regierung wieder um die Zukunft der Armee kümmern müssen.

    Dominik Meier

Moderation: Simone Fatzer, Redaktion: Judith Huber