Zeichen setzen für politische Freiheit in Hongkong

  • Donnerstag, 4. Juni 2015, 18:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Donnerstag, 4. Juni 2015, 18:00 Uhr, Radio SRF 1 und Radio SRF 4 News
  • Wiederholung:
    • Donnerstag, 4. Juni 2015, 19:00 Uhr, Radio SRF 2 Kultur, Radio SRF Musikwelle und Radio SRF 4 News

Beiträge

  • Massendemonstrationen in Hongkong: Zehntausende Menschen gedenken der Opfer des Tian‘anmen-Massakers von 1989.

    Zeichen setzen für politische Freiheit in Hongkong

    Zum 26. Jahrestag des Massakers auf dem Tiananmen-Platz in Peking sind in Hongkong Zehntausende auf die Straße gegangen. Sie demonstrieren dort, wo es im chinesischen Machtbereich noch möglich ist. Und sie wollen zeigen, dass sie ihre bisherige politische Freiheit bewahren wollen.

    Martin Aldrovandi und Urs Morf

  • Viele Autofahrerinnen und Autofahrer können für ihren Arbeitsweg zehntausende Franken vom steuerbaren Einkommen abziehen - das bewirkt eine deutlich niedrigere Steuerrechnung.

    Zankapfel Pendler-Abzug

    Wer mit dem Auto oder der Bahn zur Arbeit pendelt, darf die Kosten dafür vom steuerbaren Einkommen abziehen. So war das bisher. Letztes Jahr wurde der sogenannte Pendler-Abzug auf nationaler Ebene reduziert. Nun geraten diese Abzüge auch in den Kantonen unter Beschuss.

    Christian von Burg

  • Ein bargeldloses Leben? Für viele eine Horrorvision, ein Angriff auf die Freiheit. Bild: Peter Bofinger.

    Eine Welt ohne Bargeld - Chance oder Gefahr?

    Ohne Münzen und Noten würde nicht nur der Zahlungsverkehr einfacher, sagt der deutsche Wirtschaftsweise Peter Bofinger - auch die Märkte für Schwarzarbeit und Drogen würden ausgetrocknet. Die Idee eines Bargeldverbots ist verwegen, die Reaktionen sind vernichtend.

    Ein Gespräch mit Peter Bofinger.

    Ursula Hürzeler

  • Der ukrainische Präsident Petro Poroschenko gab sich bestimmt, aber auch selbstkritisch. Nein, er sei mit den eigenen Arbeitsresultaten noch nicht zufrieden, meinte er in seiner Rede.

    Der Krieg überschattet Poroschenkos Amtsjubiläum

    Ein Jahr nach seiner Amtseinsetzung hat der ukrainische Staatspräsident Petro Poroschenko im Parlament eine Rede zur Lage der Nation gehalten. Er hat versprochen, trotz Widerstand auf Reformkurs bleiben zu wollen. Die Rede wurde überschattet von Gefechten in der Ostukraine.

    Peter Gysling

  • Freiheits- und Toleranzdebatte in einer Stadt, die auf Ausfallstrassen Schilder hat, auf denen steht: «No Entry for Non Moslems».

    Konferenz für Religionsfreiheit - in Saudiarabien

    Ausgerechnet in der saudischen Hafenstadt Jeddah findet zurzeit eine Uno-Konferenz für Religionsfreiheit und gegen Diskriminierung statt. Angesichts der religiösen Intoleranz in Saudiarabien finden das die einen merkwürdig, andere gar empörend.

    Fredy Gsteiger

  • Swissmetal presst Profile aller Art und verfügt über ein grosses Wissen in dem Bereich. Zuerst wurde befürchtet, die Chinesen würden dieses Knowhow samt Maschinen nach China abtransportieren. Aber es kam anders: Produktionshalle von Baoshida-Swissmetall.

    Die Chinesen von Dornach

    Swissmetall hat bewegte Jahre hinter sich. Schon in den 1980er-Jahren begann der Niedergang. Grosses Aufsehen erregten die Swissmetall-Arbeiter mit den Streiks in den Jahren 2004 und 2006. Daruaf folgte ein Auf und Ab - bis 2013 die Chinesen kamen.

    Baoshida-Swissmetall heisst das Schweizer Traditionsunternehmen nun - was hat sich geändert?

    Alex Moser

  • «Die Lösung muss in der Zukunft liegen – beim Rentenalter», sagt ein Ökonom.

    «Ohne Abkommen gibt es nur eine Richtung: abwärts»

    Zwischen Griechenland und den übrigen EU-Ländern wird wieder einmal hektisch verhandelt. Es geht um ein weiteres Abkommen in der langen Schuldenkrise. Dem griechischen Staat und den griechischen Banken geht das Geld aus.

    Drei Ökonomen in Athen erläutern die Probleme auf dem Weg zu einer Einigung.

    Franco Battel

Moderation: Ursula Hürzeler, Redaktion: Tobias Gasser