Bewegung im Rechtsmarkt

Beschaffung von Rechtsdienstleistungen und Management externer Anwälte

von Bruno Mascello

Beschaffung von Rechtsdienstleistungen und Management externer Anwälte

Bildlegende: Lesetipp der Woche Schulthess

Rechtsdienstleistungen wurden über lange Zeit nur von externen Rechtsdienstleistern, sprich Anwaltskanzleien, erbracht. Dieser Markt ist in Bewegung geraten.

Der erfahrene Wirtschaftsanwalt Bruno Mascello hat dieses Feld in seinem Buch sehr gründlich beackert und stellt besonders die Vorgänge heraus, in denen sich Veränderungen und neue Modelle abzeichnen. Er schildert hauptsächlich die Inhouse-Perspektive des nachfragenden Kunden; daraus ergeben sich aber auch wertvolle Hinweise für die Kanzleien.

Diese zwar anspruchsvolle Darstellung, aber für Fachleute gut lesbare, wird allen empfohlen, die sich ein Bild von der derzeitigen Entwicklung machen wollen.

Das Buch ist wie eine Dissertation abgefasst und mit fast 900 Fussnoten gespickt. Trotzdem eignet es sich wegen der systematischen Darstellung der Beschaffung externer Rechtsdienstleistungen auch als Einstieg in das Thema für Juristen.

  • Verlag: Schulthess
  • Publikation: 2015
  • Anzahl Seiten: 353

In Zusammenarbeit mit Getabstract, Luzern

Sendungsbeitrag zu diesem Artikel

  • Wirtschaftsanwälte: Die fetten Jahre sind vorbei

    Aus ECO vom 8.2.2016

    Das bis anhin sehr lukrative Geschäft der Wirtschaftsanwälte in der Schweiz kommt zunehmend unter Druck. Denn die Klienten der Wirtschaftskanzleien – Unternehmen – müssen sparen. Teilweise werden die Honoraransätze abgelöst durch Pauschalierungen und Kostendächer. Zudem drängen neue, günstige Anbieter auf den Markt. Und: Es gibt immer mehr Anwälte.

    Mehr zum Thema