Die 5 Versuchungen eines CEO

von Patrick Lencioni

Die 5 Versuchungen eines CEO

Bildlegende: Lesetipp der Woche Wiley-VCH

So lehrreich und unterhaltsam zugleich kann Wirtschaftsliteratur sein. In Lencionis Buch stimmt nahezu alles: ein Dauerbrenner-Thema und ein toller Schreibstil, der schwere Kost zur spannenden Lektüre macht. Die wiederum ist nützlich, ohne dabei lehrmeisterlich zu sein.

Die Idee, Managementthemen als Fabeln zu präsentieren, ist nicht neu. Und so etwas kann durchaus auch in die Hose gehen. Dem Autor Patrick Lencioni jedoch ist der Ausflug ins Fabel-Genre mit seiner Geschichte über den CEO Andrew O’Brien hervorragend gelungen. Er dürfte damit den Nerv vieler Geschäftsführer und anderer Führungskräfte treffen.

Von der ersten Zeile an ist es dem Leser fast unmöglich, sich dem zu entziehen, was Lencioni beabsichtigt: Selbstreflexion. Der didaktische Anspruch wird durch so viel Humor und Spannung ergänzt, dass es ein Genuss ist, dem Autor auf seiner Entdeckungsreise zu folgen. Dazu gibt es am Ende noch einen wirklich brauchbaren Part zur konkreten Selbsteinschätzungdes Lesers.

Das Buch wird nachdrücklich allen Unternehmern und Führungskräften empfohlen.

  • Verlag: Wiley-VCH
  • Publikation: 2015
  • Anzahl Seiten: 139

In Zusammenarbeit mit Getabstract, Luzern