«ECO» vom 16.9.2013

Beiträge

  • Vom Zuwanderer zum Firmenchef

    In regelmässigen Abständen werden in der Schweiz Initiativen lanciert, die die Zuwanderung restriktiver handhaben wollen. Dabei tritt in den Hintergrund, dass die Ausländer auch oft einen Beitrag zum Wohlstand der Schweiz leisten. So gehen verschiedene Schweizer Weltfirmen auf die Initiative von Einwanderern zurück. Und in den letzten Jahren ist der Anteil von Ausländern unter den Firmengründern gestiegen. «ECO» mit den Fakten.

    Mehr zum Thema

  • Berlins Traum vom Silicon Valley

    Berlin, das ist Experimentieren, das ist Kreativität, das ist Dauer-Optimismus. Unzählige Jungunternehmer tummeln sich in der deutschen Hauptstadt, wollen sich und ihre Ideen verwirklichen – nur mit einem Laptop und einer Internet-Verbindung ausgerüstet. Oft zählen wilde Ideen mehr als schwarze Zahlen, die wenigsten Start-ups haben langfristigen Erfolg. Eine Schweizer Jungunternehmerin führt «ECO» durch die pulsierende Berliner Start-up-Szene. Teil 3 der Serie über die deutsche Wirtschaft.

    Mehr zum Thema

  • Thomas Straubhaar: Schweizer Blick auf die deutsche Wirtschaft

    Am 22. September wählt Deutschland den Bundestag – eine wichtige Wahl auch für die Schweiz. Denn der nördliche Nachbar ist der mit Abstand wichtigste Handelspartner. Schwächelt die deutsche Wirtschaft, hat das auch hierzulande grosse Auswirkungen. Thomas Straubhaar ordnet diese Abhängigkeit ein. Der Schweizer Wirtschaftsprofessor ist seit acht Jahren Direktor des renommierten Hamburgischen Weltwirtschaftsinstituts.

  • Taleb versus Dobelli: Image-Schaden oder Verkaufs-Katalysator?

    Der amerikanische Ökonom Nassim Taleb erhebt schwere Vorwürfe gegen den Schweizer Bestseller-Autor Rolf Dobelli. Sein einstiger Freund soll von ihm abgeschrieben haben. Der Streit wird seit einigen Tagen über das Internet ausgetragen. «ECO» hatte schon einmal mit Rolf Dobelli über Nassim Taleb gesprochen – ein Update zum Ökonomen-Streit.