«ECO» vom 11.9.2017

Beiträge

  • Gesperrte Nord-Süd-Trasse: Schweizer Firmen im Dilemma

    Die Deutsche Bahn will die unterbrochene Bahntrasse bei Rastatt erst am 7. Oktober wieder für den Zugverkehr freigeben. Bis dahin müssen Waren aufwändig umgeleitet werden. Das ist allerdings nur noch bedingt möglich. Die Transporteure stossen an ihre Kapazitätsgrenzen – mit wirtschaftlichen Konsequenzen für Logistiker, Transporteure und Kunden.

    Mehr zum Thema

  • Staatliche IT-Firmen: Millionengeschäfte unter der Hand

    Kaum einer kennt sie, doch sie sind in ihrer Nische gewichtige Anbieter: Die beiden staatlichen IT-Firmen Abraxas und VRSG. Und nun werden diese Firmen gar fusionieren. Ihr Geld verdienen sie nicht zuletzt dank Aufträgen, die ihnen staatliche Stellen freihändig und ohne Ausschreibung zukommen lassen. Wegen solcher Aufträge herrscht in der Branche dicke Luft. Denn: Es ginge auch anders.

    Mehr zum Thema

  • Schweizer Frauenpower im Silicon Valley: Lea von Bidder (Ava)

    San Francisco und das Silicon Valley – die Hochburgen der Tech-Innovation sind fest in Männerhand. Der Frauenanteil bei Google & Co. ist niedrig. «ECO» zeigt in einer dreiteiligen Serie, wie sich Schweizer Unternehmerinnen im Tech-Mekka behaupten und vorne mitmischen. Teil 1: Jungunternehmerin Lea von Bidder hilft Frauen mittels Hightech, schwanger zu werden.

    Mehr zum Thema