«ECO» vom 7.4.2014

Beiträge

  • Live im Studio: Holcim-Präsident Rolf Soiron

    Es ist das Zusammengehen zweier Giganten. Holcim und Lafarge, die Nummern eins und zwei in der Zement-Branche, fusionieren. Der neue Konzern wird einen Umsatz von fast 40 Mrd. Franken erwirtschaften. Live im «ECO»-Studio äussert sich Rolf Soiron, Verwaltungsrats-Präsident von Holcim, zum Zusammenschluss.

    Mehr zum Thema

  • USA erhöhen Druck im Steuerstreit

    Die US-Justizbehörden wollen, dass Schweizer Banker, gegen die ein internationaler Haftbefehl vorliegt, auf US-Botschaften in Europa aussagen. Auf diese Weise hoffen die Amerikaner zu zusätzlichen Informationen über Kunden von Schweizer Banken zu gelangen. Die betroffenen Banker sind im Dilemma: Leisten sie dem Aufgebot der USA Folge, so verletzen sie Schweizer Recht.

    Mehr zum Thema

  • «ECO Update»: Online an der GV abstimmen

    Die Saison der Generalversammlungen ist in vollem Gang. Immer mehr Schweizer Firmen ermöglichen es ihren Aktionärinnen und Aktionären, online abzustimmen – auch weil die Minder-Initiative dies ab 2015 vorschreibt. Bereits können sich dadurch über eine Million Schweizer Aktionäre den Gang an die GV sparen. Und für manch ein KMU sind Online-Generalversammlungen ein gutes Geschäft.

    Mehr zum Thema

  • United Commodity: Die Altlasten des Jochen Schäfer

    Der Deutsche Jochen Schäfer ist Finanzchef von United Commodity. Das Unternehmen mit Sitz in Zürich recycliert Gold und Silber aus vergiftetem Minenschutt in Kanada. «ECO» berichtete im Februar darüber. Neue Recherchen zeigen: Jochen Schäfer kämpft mit Altlasten. Vor 10 Jahren lancierte er den Aktiva-Fonds mit Rendite-Versprechen von bis zu 15 Prozent. Anleger fragen sich, wo ihre 10 Millionen Euro geblieben sind, und die Frankfurter Staatsanwaltschaft ermittelt.

    Mehr zum Thema

  • Staatsbetriebe auf der Jagd nach Start-ups

    SBB und Post stehen in der öffentlichen Wahrnehmung nicht unbedingt für Innovations-Kraft und kreative Wagnisse. Dabei röntgen beide Staatsbetriebe inzwischen systematisch die Schweizer Start-up-Szene, um neue Ertragsquellen zu finden. «ECO» zeigt, wie die Riesen sich die Ideen der agilen Zwerge zunutze machen – und was sich Jungunternehmer von solchen Kooperationen versprechen.

    Mehr zum Thema