Medienpreis SRG SSR idée suisse 2010

«ECO»-Redaktor Tobias Bossard erhält den Medienpreis der SRG SSR idée suisse in der Kategorie Fernsehen. Die SRG zeichnete seine Reportage «Spanien: Immobilienblase implodiert» aus.

Tobias Bossard

Bildlegende: Tobias Bossard berichtete über die spanische Immobilien-Krise. zvg

Begründung der Jury

Tobias Bossard mit Armin Walpen und Pierre Bavaud

Bildlegende: Tobias Bossard mit SRG-Generaldirektor Armin Walpen und dem Preisträger in der Kategorie Radio, Pierre Bavaud (RTS) zvg

«Anhand aussagekräftiger Interviews und eindringlicher Bilder erklärt der ‹ECO›-Reporter auf vorbildliche Art, warum sich die Schuldenkrise Griechenlands auch auf Spanien ausweiten könnte. Die Reportage gibt die Atmosphäre der ‹Geisterstädte›, die während des Immobilienbooms rund um Madrid wie Pilze aus dem Boden schossen und heute nahezu leer stehen, auf eindrückliche Weise wieder. Detailreiche Schilderungen von Betroffenen tragen ohne Dramatisierung dazu bei, die konkreten Folgen der Krise in Spanien spür- und erlebbar zu machen.»

Der Medienpreis SRG SSR idée suisse prämiert die professionelle Qualität audiovisueller Arbeit im Bereich der aktuellen Berichterstattung. Es werden herausragende Produktionen aus den Radio- und Fernsehunternehmenseinheiten der SRG SSR ausgezeichnet.

Der ausgezeichnete Beitrag