«ECO» vom 26.2.2018

Beiträge

  • SBB Cargo 1: Halbherziger Bundesrats-Vorschlag

    Die Gütertransport-Tochter der SBB schreibt seit ihrem Bestehen fast nur rote Zahlen. Niemand zweifelt daran, dass sich etwas ändern muss. Wie viel Autonomie braucht SBB Cargo, um profitabel zu werden? Darüber ist eine Diskussion entbrannt. Jetzt schickt der Bundesrat einen Vorschlag in den Nationalrat. Doch dieser geht nicht weit genug.

    Mehr zum Thema

  • SBB Cargo 2: SEV gegen Stellenabbau

    Noch vor der Parlamentsdebatte kündigte SBB-Cargo Chef Ende vergangener Woche einen massiven Stellenabbau an. Verbände und Gewerkschaften sind entrüstet, dass die SBB schon jetzt Fakten schaffen. Live im Studio spricht Reto Lipp mit Philipp Hadorn, Zentralsekretär der Gewerkschaft des Verkehrspersonals und Solothurner SP-Nationalrat.

  • Viehhandel: Digitale Konkurrenz im Stall

    Seit je her verkaufen Bauern ihre Schweine und Rinder an Viehhändler. Diese beliefern damit Fleischverarbeiter wie die Migros-Tochter Micarna. Jetzt lanciert Micarna eine App und macht die Bauern damit zu Direktlieferanten. Mit wenigen Klicks vermarkten sie ihre Tiere an Micarna. Der Zwischenhandel wird ausgeschaltet, die Viehhändler fürchten um ihr Geschäft.

    Mehr zum Thema