Schafft der Finanzplatz den Aufbruch?

Daniel Thelesklaf (Geldwäscherei-Experte), Stephan Zwahlen (Chef Privatbank Maerki Baumann) und Stefan Leins (Ethnologe Universität Zürich) diskutieren: Womit kann sich der Schweizer Finanzplatz in einer Weissgeld-Welt noch behaupten?

Der grösste Vermögensverwaltungsplatz der Welt hat seine lukrativen Zeiten hinter sich. Geld ist abgeflossen, Kosten steigen – und die internationale Konkurrenz wächst rasant. Wodurch kann sich der Schweizer Finanzplatz in einer Weissgeld-Welt noch unterscheiden, womit behaupten?

Über die Zukunft der Schweizer Banken diskutiert Reto Lipp mit:

Daniel Thelesklaf, Direktor Financial Intelligence Unit Liechtenstein

Schwarzgeld kann kein Geschäftsmodell mehr sein – das hat sich in den Chefetagen der Banken nach Ansicht von Geldwäscherei-Experte Daniel Thelesklaf durchgesetzt. Das heisst aber auch: Sie sehen sich anspruchsvolleren Kunden gegenüber. Die Banken werden Wege finden müssen, wie sie Vermögensverwaltung kostengünstig und effizient betreiben können. Konkurrenten aus dem Fintech-Bereich stehen in den Startlöchern.

Stephan Zwahlen, Geschäftsführer Privatbank Maerki Baumann

Die Zürcher Privatbank Maerki Baumann hat im Steuerstreit mit den USA 24 Millionen Franken gezahlt. Sie hat alle US-Kunden vor die Tür gesetzt und die meisten Auslandsmärkte geschlossen. CEO Stefan Zwahlen sagt, man bearbeite nur noch Länder, die man beherrschen könne. Und er ist überzeugt, dass er mit Fokussierung und Outsourcing auch als kleine Privatbank weiterbestehen kann.

Stefan Leins, Ethnologe Universität Zürich

Weshalb die Schweiz so ungern von ihrem Bankgeheimnis loslässt, versteht man besser, wenn man es als kulturelle Praxis betrachtet. Stefan Leins hat als Angestellter einer Grossbank zwei Jahre lang die Kultur des Finanzplatzes und seiner Beschäftigten erforscht. Der Ethnologe meint: Das ständige Festhalten an Dingen, die noch nicht auseinanderfallen, ist ein Problem. Eine Vorwärtsstrategie des Finanzplatzes kann er bisher nirgendwo ausmachen.

#srfecotalk, #srfprivatebanking

Die Sendungen zum Talk:

Artikel zum Thema