Strommarkt, Fenaco-Chef Martin Keller, Deutschland-Serie (1)

Beiträge

  • Strommarkt: Goldgräber-Stimmung bei KMUs

    Unternehmen, die eine grosse Menge Strom pro Jahr verbrauchen, können seit 2009 ihren Energieversorger selber wählen. Was anfänglich nur zögerlich genutzt wurde, hat sich nun mit den stark gesunkenen Strompreisen zu einem Boom entwickelt. So senken die KMUs ihre Kosten, nicht zuletzt dank umtriebigen Vermittlern. «ECO» zeigt, wer profitiert – und wer verliert.

    Mehr zum Thema

  • Fenaco: Der mächtigste Bauern-Konzern

    Alle kennen Marken wie Landi, Volg, Ramseier und Elmer Citro. Doch wer sie besitzt, weiss kaum jemand: die Fenaco, ein unbekannter Riese mit 5,7 Milliarden Franken Umsatz. Die Genossenschaft ist in der ganzen Wertschöpfungskette dabei. Sie beliefert die Bauern mit Saatgut und Dünger, verarbeitet deren Produkte und verkauft sie in eigenen Läden. Fenaco-Chef Martin Keller muss den Riesen zusammenhalten und die Kosten massiv senken. Eine nicht ganz einfache Aufgabe.

    Mehr zum Thema

  • Porsche: Sinnbild der deutschen Wirtschaftsmacht

    Deutschland gilt als Wirtschaftsmotor Europas – nicht zuletzt dank der Automobil-Industrie. Sie prägt das Image der Auto-Nation Deutschland. Viel zu diesem Weltruf trägt die Edelmarke Porsche bei. Ein Schweizer Ingenieur, der seit über 40 Jahren beim schwäbischen Traditionsunternehmen arbeitet, führt durch das Innere des Konzerns und versucht zu erklären, warum die Deutschen mit ihren Autos so erfolgreich sind. Teil 1 der «ECO»-Serie über die Wirtschaft Deutschlands.

    Mehr zum Thema

  • Umfrage zum Energiesparen

    Die Energiewende ist ein Jahrhundertprojekt. Eines ist vorauszusetzen: Das Energiesparen wird eine wichtige Rolle spielen. Was tun Unternehmer und Manager schon heute, um die Energie effizienter zu nutzen? «ECO» hat sich am Tag der Wirtschaft umgehört.