«ECO» vom 18.1.2016

Beiträge

  • Stromwirtschaft: Blackout wäre hausgemacht

    Im Herbst waren sie noch gut gefüllt, jetzt sind die Schweizer Stauseen auf einem Mehrjahres-Tiefstand. Gelockt von hohen Preisen, haben Stromkonzerne viel Speicherstrom produziert, der fehlen könnte, sollte nun eine Kälteperiode anbrechen. Doch der Verband Schweizerischer Elektrizitätsunternehmen VSE beruft sich auf den Markt und sagt, die Speicherstrom-Produzenten hätten keine gesetzliche Verpflichtung, die Versorgungssicherheit zu gewährleisten.

    Mehr zum Thema

  • Vorhang auf für Verlierer: Vom Umgang mit Scheitern

    Unsere Arbeitswelt ist auf Erfolg getrimmt. Doch oft werden Fehlentscheide getroffen. Zahlreiche Start-ups kommen nicht über erste Gehversuche hinaus, weil deren Gründer etwas falsch eingeschätzt haben. Doch über Misserfolge wird in der Regel geschwiegen. Stimmen werden immer lauter, die einen unverkrampfteren Umgang mit dem Scheitern fordern. Und sie finden wissenschaftliche Unterstützung: Scheitern macht klüger – nicht nur die Gescheiterten selbst. «ECO» über die Psychologie des Scheiterns, das Zelebrieren von Fehlern und ein Stehaufmännchen.

    Mehr zum Thema

  • Roland Veit: Wie ein Kaffeehändler zum Inselbesitzer wurde

    Vor 40 Jahren wanderte Roland Veit nach Amerika aus. Heute ist er einer der zehn grössten Kaffeehändler der USA. Aufgewachsen ist Roland Veit in einfachsten Verhältnissen im Thurgau. In der Wohnung seiner Eltern gab es weder Warmwasser noch Heizung, das WC befand sich im Treppenhaus. Doch gerade dies habe ihm den Impuls und den inneren Motor gegeben, um wirklich erfolgreich zu werden. Heute setzt seine Firma 250 Millionen US-Dollar im Jahr um. Seit ein paar Jahren gehört ihm sogar eine kleine Insel vor New York.

    Mehr zum Thema