Studio: Raiffeisen-CEO Pierin Vincenz | Zweite-Karriere-Serie (1)

Beiträge

  • Raiffeisen: Pierin Vincenz im «ECO»-Stresstest

    In der Bevölkerung gilt er als einer der wenigen Banken-Chefs in der Schweiz, der die Bodenhaftung nicht verloren hat. Seine Banken geniessen einen Ruf als volksnahe Geldinstitute. Seit inzwischen fünfzehn Jahren steht Pierin Vincenz der Raiffeisen-Gruppe vor. In dieser Zeit ist sie enorm gewachsen. Das bringt auch Risiken mit sich. Raiffeisen-CEO Pierin Vincenz nimmt live Stellung im «ECO»-Studio.

    Mehr zum Thema

  • Rudolf Büchi: Rückkehr als Aufbruch

    Er war für das wichtigste Produkt des Konzerns verantwortlich. Rudolf Büchi hatte es früh weit gebracht im US-amerikanischen Medizinal-Tech-Unternehmen Hamilton. Doch mit 35 Jahren stieg der ETH-Ingenieur und HSG-Absolvent aus – und kehrte dorthin zurück, von wo er einst aufgebrochen war: ins Bündnerland. Seit 2012 ist er Geschäftsführer der Bergbahnen Disentis. Teil 1 der «ECO»-Serie «Zweite Karriere».

    Mehr zum Thema