Syngenta | Reise-Serie (3) | Rollentausch SEF

Beiträge

  • Bienensterben: Studie von Syngenta mit gravierenden Mängeln

    Gewisse Pestizide sind giftig für Bienen. Auch das Pestizid Thiamethoxam des Schweizer Agrochemie-Konzerns Syngenta steht im Verdacht, Bienen zu töten. Ein vollständiges Verbot von Thiamethoxam hätte für Syngenta schwerwiegende Konsequenzen. Kein Wunder, versucht der Konzern mit einer Studie zu beweisen, dass Thiamethoxam für Bienen harmlos ist. «ECO»-Recherchen zeigen: Eine Studie nach allen Regeln der Wissenschaft sieht gemäss international anerkannten Experten anders aus.

    Mehr zum Thema

  • Verdrängungskampf am Himmel

    Unternehmen sparen, Geschäftsreisende fliegen weniger Business Class. Oder sie weichen auf die günstigeren Airlines aus dem Nahen Osten aus, wie etwa Emirates oder Etihad. Diese drängen immer stärker auf den Schweizer Markt. Ein Verdrängungskampf, in dem die Swiss schlechte Karten hat. Bleiben die heutigen Rahmenbedingungen bestehen, ist es für Luftfahrt-Experten denkbar, dass es in zehn Jahren keine Swiss mehr gibt. Teil 3 der «ECO»-Reise-Serie.

    Mehr zum Thema

  • Rollentausch: Reto Lipp gibt Mikrofon an Unternehmer

    Vom hoch dekorierten CEO bis zum Jungunternehmer – in Interviews versucht Reto Lipp, seine Gesprächspartner aus der Reserve zu locken, ohne unfair oder unhöflich zu werden. Am Swiss Economic Forum gibt er das Mikrofon zwei Mal an Unternehmer ab, die an seiner Stelle Interviews führen werden: an Gabriela Manser von der Mineralquelle Gontenbad und an Peter Spuhler des Bahnbau-Konzerns Stadler Rail. Zur Vorbereitung hat Reto Lipp seine Ersatzleute getroffen, und Peter Spuhler kündigt schon jetzt an: Er will seinen Interviewpartner, UBS-Schweiz-Chef Lukas Gähwiler, «auf den Grill legen».

    Mehr zum Thema