«ECO» vom 24.8.2015

Beiträge

  • Detailhandel: Knallharter Kampf um Fahraufträge

    Kunden von Migros, Coop, Denner, Lidl und Aldi haben Ansprüche: Alles muss jederzeit verfügbar sein, möglichst frisch und günstig. Im Hintergrund sorgen Transporteure für rechtzeitige Lieferung. Sie stehen in einem zunehmend härteren Wettbewerb zueinander. Nun setzen einzelne auf Grenzgänger aus Osteuropa, die unzulässig lange in der Schweiz bleiben.

    Mehr zum Thema

  • Glutenfreie Nahrung: Umsatz mit Lifestyle

    Nur eine von hundert Personen leidet an Gluten-Unverträglichkeit. Ein deutlich höherer Anteil der Konsumenten kauft jedoch glutenfreie Nahrungsmittel. Grossverteiler und Nahrungsmittel-Hersteller verzeichnen zweistellige Wachstumsraten. Ein Trend hin zu margenträchtigen Produkten, dem vor allem auch geschicktes Marketing zugrunde liegt.

    Mehr zum Thema

  • Äthiopien: Arbeiten ohne Demokratie

    Äthiopien zählt zu den ärmsten Ländern der Welt. Kaufkräftig ist nur eine dünne Oberschicht: Ihnen verkauft der Schweizer Rolf Gautschi europäische Autos. Er lebt seit über 20 Jahren in der Hauptstadt Addis Abeba. Dass es in diesem repressiven Einparteienstaat nicht einfach ist, zu arbeiten, erlebt auch Ludmilla Reina, die für Sandoz Medikamente vertreibt. «ECO» mit einer Reportage.

    Mehr zum Thema

  • «ECO kompakt»: Fondue

    Das Fondue, ein urschweizerisches Gericht? Dem Erfolg der geselligen Speise liegt vor allem gutes Marketing zugrunde.